Nach den durch die Coronakrise bedingten Unterbrechungen hat auch das Stammwerk des Maschinenbauers in Schwertberg die Produktion wieder aufgenommen. (Bildquelle: Engel)

Aufgrund der Corona-Fälle ruht derzeit die Produktion im Stammwerk von Engel in Schwertberg. (Bildquelle: Engel)

Bereits am Dienstag, 17. März, bestätigte Engel Austria einen fünften Corona-Fall in seinen österreichischen Werken. Demnach wurde im Stammwerk Schwertberg ein weiterer Mitarbeiter positiv auf Covid-19 getestet. Er befindet sich ebenso wie seine Kontaktpersonen seitdem in häuslicher Quarantäne. Insgesamt steigt die Zahl der Neuinfektionen in Österreich weiter stark an, was laut Engel weitere Maßnahmen erfordert. In enger Abstimmung mit dem Health-Team und der Belegschaftsvertretung hat die Geschäftsführung beschlossen, die am Sonntagabend zunächst für zwei Tage kommunizierte Schließung des Stammwerks in Schwertberg bis einschließlich 15. April 2020 zu verlängern. Zudem werden sowohl im Großmaschinenwerk in St. Valentin als auch im Roboterwerk in Dietach die Produktion, Fertigung und Montage bis zum 15. April unterbrochen.

„Die Gesundheit und Sicherheit unserer Mitarbeiter und ihrer Familien haben höchste Priorität. Mit den Werksschließungen möchte Engel dazu beitragen, die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen“, heißt es in einer Unternehmensmitteilung. Der Vertrieb, die Anwendungstechnik und der Service inklusive Hotline und Ersatzteilabteilung stehen der Mitteilung zufolge den weltweiten Kunden weiterhin uneingeschränkt per Telefon und E-Mail zur Verfügung. Die weltweiten Ersatzteillager außerhalb der Engel Produktionswerke in Schwertberg, St. Valentin und Dietach operieren im Normalbetrieb.

Werke in China produzieren wieder

Wie eine Unternehmensprecherin heute bestätigte, laufen die beiden Produktionswerke der Gruppe in China (Shanghai und Changzhou) mittlerweile ebenfalls wieder im Normalbetrieb. Die dortige Produktion konnte nach den coronabedingten Unterbrechungen seit dem 10. Februar schrittweise wieder hochgefahren werden.

Auf der Startseite seiner Homepage publiziert Engel regelmäßig Updates zum Thema Coronavirus.