Die Sekundärverpackungen verringern nicht nur den Material- und Energieverbrauch. Die Dosen lassen sich mit der dazugehörigen Maschinentechnik gezielt ausrichten, um beispielsweise das Markenlogo am Point of Sale prominent zu platzieren. (Bildquelle: Krones)

Die Sekundärverpackungen verringern nicht nur den Material- und Energieverbrauch. Die Dosen lassen sich mit der dazugehörigen Maschinentechnik gezielt ausrichten, um beispielsweise das Markenlogo am Point of Sale prominent zu platzieren. (Bildquelle: Krones)

Ein besonderes Highlight: Dosen können sogar gezielt ausgerichtet werden, um beispielsweise das Markenlogo prominent zu platzieren oder um ein durchgängiges Motiv aus mehreren Dosen-Designs zu bilden. Die Verpackung lässt sich aus recycelten Materialien herstellen. Verarbeiten lässt sich das Material mit der Verpackungsmaschine Varioline 2M. Die Baureihe sorgt bei der Kombination von Sekundär- und Tertiärverpackungen für eine hohe Flexibilität. Insgesamt lassen sich mehr als 20 Verpackungskombinationen auf einer Maschine realisieren. Für Flexibilität, Farbbrilianz und Freiheiten bei der optischen und haptischen Gestaltung von Behältern sorgt die Direktdruckmaschine Decotype von Dekron. Mit dem Direktdruck können innerhalb kürzester Zeit neue Designs kosteneffizient auf Flaschen aufgebracht werden. Das Verfahren funktioniert sowohl bei Virgin-PET als auch bei Flaschen aus Rezyklat.