Schrumpffolien mit 30 % Post-Industrial-Recyclingmaterial wurden auf der Varex 	II 	hergestellt. 	Die 	Folien 	verfügen 	dabei über die 	gleichen Schrumpfeigenschaften und mechanischen Eigenschaften wie herkömmliche Folie, die auf Neuware basiert. (Bildquelle: Windmöller & Hölscher)

Schrumpffolien mit 30 % Post-Industrial-Recyclingmaterial wurden auf der Varex II hergestellt. Die Folien verfügen dabei über die gleichen Schrumpfeigenschaften und mechanischen Eigenschaften wie herkömmliche Folie, die auf Neuware basiert. (Bildquelle: Windmöller & Hölscher)

Für die Trendverpackung Standbodenbeutel testete das Unternehmen zwei recyclingfähige Varianten aus Mono-Material: Aus PE und PP. Mit der  Blasfolienanlage Varex II können Standbodenbeutel auf 100 Prozent PE-Material mit Hilfe des Moduls Machine-Direction-Orientation hergestellt werden, die über die gleichen Funktionalitäten verfügen wie herkömmliche Folien basierend auf einem Materialmix aus PET-PE. Sowohl die MDO-PE Folie mit 25 µm als auch die PE-Siegelfolie mit 110 µm lassen sich auf der gleichen Anlage produzieren. Zudem wurden auch Verpackungslösungen getestet, in denen Recyclingmaterialien eingesetzt wurden. Getränkeschrumpffolien mit 20 Prozent Post-Consumer-Recyclingmaterial produzierte der Maschinenbauer auf der Optomex II.