Die Fräser gibt es in unterschiedlichen Ausführungen als passende Lösung zur Hartbearbeitung. (Bildquelle: Meusburger)

Die Fräser gibt es in unterschiedlichen Ausführungen als passende Lösung zur Hartbearbeitung. (Bildquelle: Meusburger)

Neben den Schaftfräsern WZF 135 und WZF 137, mit denen Materialien bis 63 und bis 67 HRC bearbeitet werden können, und den hochpräzisen Mikrofräsern, bietet das Unternehmen zudem Torus- und Vollradiusfräser  in drei verschiedenen Linien an: bis 54, bis 63 und bis 67 HRC. Durch die neueste Fräsergeneration bis 67 HRC) kann eine große Bandbreite an Materialien verarbeitet werden. Außerdem weist sie neben einer neuen Beschichtung und neuem Substrat auch eine moderne Schleiftechnologie auf und sorgt für eine hohe Präzision. Durch die Hartfräser wird eine bessere Maßhaltigkeit und ein besseres Oberflächenergebnis am Werkstück erzielt. Die meisten Fräswerkzeuge werden in der eigenen Produktion des Unternehmens verwendet. Damit ist das Sortiment sehr gut auf die Anforderungen im Werkzeug- und Formenbau abgestimmt.