Die handlichen Ultraschall-Handschweißpistolen eignen sich zum Punktschweißen, Schneiden, Nieten, Einbetten, Einsenken und Bördeln von thermoplastischen Kunststoffen.
(Bildquelle: Rinco Ultrasonics)

Die handlichen Ultraschall-Handschweißpistolen eignen sich zum Punktschweißen, Schneiden, Nieten, Einbetten, Einsenken und Bördeln von thermoplastischen Kunststoffen.
(Bildquelle: Rinco Ultrasonics)

Kostenreduzierung und Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit sind Faktoren, die oft genannt werden, wenn es zu Umstrukturierungen im Produktionsprozess kommt. Doch wie so oft steckt der Teufel im Detail. Gerade in einem Fügeprozess wie dem Kunststoffschweißen können schon ergonomisch ausgelegte Werkzeuge die Produktivität sowie die Qualität der Produkte maßgeblich verbessern. Wird ein Fügeprozess optimiert, so sollte insbesondere auf die Ergonomie der Ultraschall-Handschweißpistolen geachtet werden, damit die Belastung des Bedieners so gering wie möglich gehalten und seine Produktivität dadurch gesteigert wird.

Handgriff und Auslösetaste sollten so gewählt werden, dass eine natürliche Handhaltung möglich ist, da diese die bequemste darstellt. Hilfreich ist auch, wenn sich die Handhaltung einfach variieren lässt; dann verteilt sich die Belastung auf mehrere Muskeln, was einem Ermüden vorbeugt. Selbst wenn für eine Aufgabe nicht viel Muskelkraft benötigt wird, führt dies bei längerem Arbeiten schnell zu einer statischen, kraftraubenden Beanspruchung. Ein nicht durchdacht konstruiertes Werkzeug birgt eine Vielzahl an Risiken und senkt die Leistungsfähigkeit der Bediener. Wer also die Produktivität eines Fügeprozesses erhöhen möchte, sollte Faktoren wie Gewicht, Balance sowie Auslösekraft bei handgeführten Geräten genau in Augenschein nehmen.

Zum Wohl des Bedieners

So berücksichtigt die neue Generation der Ultraschall-Handschweißpistolen HG35-EC und HG35-RS alle wesentlichen Ergonomieaspekte für eine gute Handhabung. Eine schlechte Gewichtsverteilung kann das Handgelenk des Bedieners auf Dauer zur Speiche hin beugen, sowie bestimmte muskuloskeletale Strukturen länger statisch belasten. Generell hat der Griff eines Handwerkzeugs den innigsten Kontakt zu einer Hand oder zu beiden Händen des Bedieners. Daher bestimmt die Griffkonstruktion unmittelbar, wie komfortabel die Handschweißpistole ist. Eine gute Griffkonstruktion führt zu einer natürlichen Arbeitshaltung und schließt schädigende, punktuelle Belastungen der Hände aus. Aber, eine gute Griffkonstruktion ist auch immer ein Kompromiss. Es wurde eine Konstruktion gewählt, die eine natürliche Handhaltung unterstützt und durch die neue Soft-Touch-Oberfläche gut gehalten werden kann. Die griffige Oberfläche verhindert, dass das Werkzeug aus der Hand rutscht und minimiert gleichzeitig die aufzubringende Haltekraft.

Die Handschweißpistolen besitzen ein Kunststoffgehäuse, sind dadurch leicht und gut ausbalanciert. Liegt der Schwerpunkt nicht nahe am Handgelenk, wirkt auf dieses ein Kipp- oder Drehmoment, das das Handgelenk permanent belastet. Deshalb ist es möglich, die Handschweißpistolen mit einer Öse an Federzüge zu hängen, um wiederum den Bediener bei längeren Fügeprozessen zu entlasten.

Einfache Handhabung

Mit den Ultraschall-Handschweißpistolen lassen sich schnell und ergonomisch Innenverkleidungen von Autotüren nieten.
(Bildquelle: Rinco Ultrasonics)

Mit den Ultraschall-Handschweißpistolen lassen sich schnell und ergonomisch Innenverkleidungen von Autotüren nieten.
(Bildquelle: Rinco Ultrasonics)

Ebenfalls verbessert wurde der Auslösetaster. Der präzise Auslösepunkt ermöglicht ein exakteres Arbeiten. Ein zusätzlich integriertes Arbeitslicht leuchtet den Arbeitsbereich gut aus und gestattet so ein sauberes und akkurates Arbeiten. Gerade bei typischen Anwendungen im Automobilbereich, wie das Nieten einer Autotür (Innenseite), wo im Arbeitsbereich unterschiedliche Lichtverhältnisse herrschen, ist dies von Vorteil. Die Kühlung der Sonotrode und des Konverters sind im Handgerät bereits integriert. Der Konverter kann im Handumdrehen gewechselt werden, was das Handgerät servicefreundlich macht. Zur Bedienfreundlichkeit gehört bei der HG35 eine LED-Anzeige, welche den Status des Generators anzeigt.

Die Pistole HG35-EC unterscheidet sich vom Typ HG35-RS nur durch die Komptabilität zu den Generatoren. Die HG35-EC ist kompatibel mit dem Ecoline-Generator, die HG35-RS mit den Generatoren RDG und SDG.  Das Modell HG35-EC ist im Set mit dem Ecoline-Generator erhältlich, die HG35-RS sowohl als Einzelteil oder als Set.

Die beiden neuen Ultraschall-Handschweißpistolen eignen sich hervorragend zum Punktschweißen, Schneiden, Nieten, Einbetten, Einsenken und Bördeln von thermoplastischen Kunststoffen und synthetischen Textilien. Sie werden im Automobilbereich für das Nieten von Innenverkleidungen in Autotüren oder das Verschweißen von Kunstleder auf Kunststoffteilen eingesetzt. Aber auch in der High-Tech- und Haushaltselektronik, der Textilindustrie oder im Apparatebau kommen sie zur Anwendung.

 

HG35-EC HG35-RS
Arbeitsfrequenz 35 kHz 35 kHz
Kompatible Generatoren Ecoline35 RDG35, SDG35
Amplitude 402–100 % RDG35: 40–100 %

SDG35: 15–100 %

Arbeitsmodus kontinuierlich RDG: Kontinuierlich

SDG: Kontinuierlich, Zeit, Energie

Gewicht 600 g inkl. Konverter 600 g inkl. Konverter

Tabelle: Technische Daten der beiden Ultraschall-Handschweißpistolen im Vergleich.

Über den Autor

Harald Wollstadt

ist Inhaber der Agentur Media4B2B in Trebur.