Im Auftrag des Automobilzulieferers Faurecia fertigt Wilden, Regensburg, die Kunststoffteile für alle drei Sitzreihen des neuen Audi Q7. Dabei handelt es sich um Sichtteile aus PP und PA, die im Fahrzeuginterieur ohne weitere Veredlung eingesetzt werden – entsprechend hoch sind die Anforderungen an Farbe und Optik. Die lederähnliche Oberfläche wird durch Ätzung im Werkzeug erreicht. Da die Teile jeweils in Rechts- und Linksversion sowie in fünf Farben gefertigt werden müssen, ergibt sich eine Gesamtzahl von über 440 Varianten. Die Aufgabenstellung für Wilden reicht von der kunststoffgerechten Umsetzung und Optimierung über die Erstellung der Werkzeuge bis hin zum Spritzgießen in der Serienfertigung und zur Durchführung von Montagearbeiten. Produziert wird am Standort Dysina. Von dort aus werden die fertigen Kunststoffteile täglich an die slowakische Produktionsstätte von Faurecia in Lozorno ausgeliefert.