Ausgezeichneter Kreislauf: Migros Potz Calc, verpackt in einer Flasche aus rHDPE (Bildquelle: Huber Packaging)

Ausgezeichneter Kreislauf: Migros Potz Calc, verpackt in einer Flasche aus rHDPE (Bildquelle: Huber Packaging)

HDPE-Flaschen, die Konsumenten beim Supermarkt Migros kaufen und entleert in den Filialen zurückgeben, verarbeiten Recycling-Firmen in der Schweiz zu Recyclat (rHDPE). Huber Packaging in Aesch, Schweiz, produziert aus diesem rHDPE neue Flaschen für den Kalkentferner „Potz Calc“. Die Verpackungen befüllt die Mibelle Group und gelangen wieder in die Verkaufsregale des Supermarktes. So entsteht ein geschlossener Kreislauf ohne den Einsatz von neuem Kunststoff.

„Dies ist der erste geschlossene Kreislauf mit einer „Bottle to Bottle“-Produktion von rHDPE in der Schweiz“, sagt Johannes Rehm, General Manager des Huber Werkes in Aesch. „Der geschlossene Kreislauf trägt zu einer maximalen Wertschöpfung und Nutzung von Rohstoffen, Produkten und Abfällen bei. Das Besondere an der Zusammenarbeit ist, dass ausschließlich Firmen aus der Schweiz an diesem Kreislaufsystem beteiligt sind,“ ergänzt Rebecca Schröder, Manager Research and Development Packaging bei der Mibelle Group. (jhn)