Sepro präsentiert seine Robotertechnologie auf der Swiss Plastics Expo 2020. (Bildquelle: Sepro)

Sepro präsentiert seine Robotertechnologie auf der Swiss Plastics Expo 2020. (Bildquelle: Sepro)

In Luzern zeigt Sepro zwei seiner kleinsten Roboter. Der erste, ein sechsachsiger Knickarmroboter des Modells 6X-60, eine von vier Einheiten, die in Zusammenarbeit mit Stäubli entwickelt wurden. Er ist für Spritzgießmaschinen mit bis zu 100 Tonnen Schließkraft ausgelegt, hat eine maximale Traglast von 9 kg und einen Arbeitsradius von bis zu 920 mm. Die 6X-60 kann nahezu jede Automatisierungsaufgabe bewältigen, von der einfachen Teileentnahme bis hin zu komplexeren Operationen.

Kleine Modelle im Fokus

Das Unternehmen stellt auch den Success 5-Roboter aus, den kleinsten der „universellen“ Serie von 3-Achsen-Robotern für Kunststoffspritzgussanwendungen. Das Modell ist klein und kompakt, arbeitet präzise bei Pick-and-Place- und Stapelanwendungen auf Maschinen bis zu 80 Tonnen. Mit den vier größeren Modelle der Success-Linie – der Success 7, 11, 22 und 33 – können Spritzgießmaschinen von bis zu 700 Tonnen ausgerüstet werden.

Besucher des Messestands haben die Möglichkeit, praktische Erfahrungen mit der Steuerungsplattform, die für die Bedienung aller Roboter verwendet wird, zu sammeln, sowie sich über verschiedene Dienstleistungen zu informieren, wie

  • Offene Integration, die eine nahtlose Integration der Roboter und den Steuerungen jedes IMM über den „Easy Package“-Ansatz bietet.
  • Opticycle, den Sepro-Assistenten, der beim Programmierern hilft, um einen standardisierten und optimierten Roboterzyklus zu entwickeln.
  • Live-Support, eine Smart-Device-Anwendung, die die Fehlerbehebung und Wartung von Robotern rationalisiert, um die Betriebszeit zu maximieren. (sf)

 

Swiss Plastics Expo

Halle 1, Stand D1084