PEMFC-Stackmodul mit erweiterten Systemfunktionalitäten. (Bildquelle: Elring Klinger)

PEMFC-Stackmodul mit erweiterten Systemfunktionalitäten. (Bildquelle: Elring Klinger)

Der Hydrogen Council wurde im Jahr 2017 auf dem Weltwirtschaftsforum in Davos gegründet und vereint Unternehmen aus verschiedenen Industriezweigen und Schlüsselmärkten auf der ganzen Welt. Als erste globale Initiative ihrer Art hat sich der Hydrogen Council zum Ziel gesetzt, Wasserstoff als eine der zentralen Lösungen für die Energiewende zu etablieren. Die Interessensgemeinschaft setzt sich für eine schnellere Verbreitung von wasserstoffbasierten Technologien und Anwendungen ein.
„Die Aufnahme in den Hydrogen Council unterstreicht unsere langjährige Expertise auf dem Gebiet der Brennstoffzelle“, kommentierte Dr. Stefan Wolf, Vorstandsvorsitzender Elring Klinger. „Im Verbund mit den anderen Mitgliedsunternehmen des Hydrogen Council wollen wir die Entwicklung und Vermarktung von wasserstoffbasierten Mobilitätsanwendungen weiter vorantreiben.“

Langjährige Erfahrung

Elring Klinger ist bereits seit rund 20 Jahren in der Brennstoffzellentechnologie aktiv und tritt im Markt sowohl als Komponenten- als auch als Systemlieferant auf. Der Konzern fokussiert sich hierbei auf die Niedertemperatur-Brennstoffzelle (PEMFC). PEMFC-Stacks bieten eine hohe Leistungsdichte und eine hohe Dynamik in der Leistungsbereitstellung, eignen sich hervorragend für mobile Anwendungen und sind – mit einer dezentralen Wasserstoffversorgung – bereits heute einsetzbar.
PEMFC-Stacks sind mit einer elektrischen Leistung von 2 bis 150 kWel verfügbar. Sie weisen optional über im Endplattenmodul integrierte Peripheriekomponenten und Systemfunktionalitäten auf, die ein deutliches Vereinfachen und eine Kostenreduktion des Brennstoffzellensystems erlauben. Sie sind sowohl für den Einsatz in Pkw und leichten Nutzfahrzeugen wie Flurförderzeugen als auch in Bussen und Trucks geeignet. (sf)