Werner Berens (li.) und Michael Lambert stellen Kundenbetreuung in den Fokus ihrer Aktivitäten. (Bildquelle: Vecoplan AG))

Werner Berens (li.) und Michael Lambert stellen gute Kundenbetreuung in den Fokus ihrer Aktivitäten. (Bildquelle: Vecoplan AG))

Auf der K stellte das Unternehmen bereits einen Zerkleinerer für das Kunststoffrecycling vor. Auch im laufenden Jahr will der Anbieter von Maschinen und Anlagen mehrere Millionen Euro in den Ausbau seiner Fertigungstiefe investieren. Damit will er Kapazitäten aufbauen und Prozesse optimieren. „Zukünftig können wir unsere Kunden schneller, mit mehr Effizienz und dabei mit gleichbleibend hoher Qualität bedienen“, sagt Michael Lambert, CFO der Vecoplan Group. Auch das Personal will das Unternehmen aufstocken.

Neue Produktionshalle

„Mit diesen Investitionen werden wir uns weiter den Anforderungen der verschiedenen Märkte stellen“, sagt Werner Berens. „Erforderliche Neu- und Weiterentwicklungen können wir so schneller umsetzen und unsere bestehenden Kunden sowie die zahlreichen neuen Anwender optimal betreuen.“ Vecoplan hat zudem in ihre Niederlassung in den USA investiert und eine neue Halle zur Erweiterung der Produktionsfläche errichtet. Vecoplan feierte vergangenes Jahr sein 50-jähriges Bestehen. (jhn)