Mit der Übernahme möchte Piab noch mehr Lösungen anbieten, um ein effektives und sicheres
Arbeitsumfeld sicherzustellen. (Bildquelle: Piab)

Mit der Übernahme möchte Piab sein Portfolio um Lösungen für ein effektives und sicheres Arbeitsumfeld erweitern. (Bildquelle: Piab)

Die Akquisition wird voraussichtlich im Januar 2020 abgeschlossen sein. Die Transaktion wird von Piab vollständig durch bestehende Kreditfazilitäten und Barmittel finanziert.

Tawi will durch Piab Position festigen

Clas Gunneberg, CEO der Piab-Gruppe, erläutert: „Tawi passt strategisch perfekt zu unserem Geschäft. Der Markt für intelligente und ergonomische Hebelösungen wächst schnell, da manuelle Hebevorgänge automatisiert werden. Wir sehen sehr gute Wachstumschancen durch das wettbewerbsfähige Produktportfolio von Tawi und hochqualifizierte Mitarbeiter, die ich gerne bei der Piab-Gruppe begrüßen möchte.”

Thomas Bräutigam, CEO der Tawi-Gruppe, kommentiert: „Die langjährige Erfahrung von Piab mit Innovationen in der Vakuumtechnologie und im globalen Marktzugang wird es Tawi ermöglichen, das Angebot für Kunden, die intelligente und ergonomische Hebelösungen benötigen, weiter zu stärken. Mit dem Beitritt zur Piab-Gruppe tritt Tawi einem hervorragenden globalen Unternehmen bei, einem führenden Innovator auf dem Vakuumtechnologie-Markt, und wir werden gemeinsam unsere führende Position auf dem halbautomatischen Hebemarkt festigen.”

David Collins, Vice President Ergonomic Handling der Piab-Gruppe, ergänzt: „Die Steigerung des Wohlbefindens hat für Arbeitgeber auf der ganzen Welt einen immer höheren Stellenwert. Durch die Übernahme von Tawi kann Piab noch mehr Lösungen anbieten, um ein effektives und sicheres Arbeitsumfeld zu schaffen.” (sf)