Dem Tisch, welcher zum Be- und Entladen in den vorderen Bereich fährt, ist eine optimale Bestückung von drei Seiten gegeben. (Bildquelle: Auratronic)

Dem Tisch, welcher zum Be- und Entladen in den vorderen Bereich fährt, ist eine optimale Bestückung von drei Seiten gegeben. (Bildquelle: Auratronic)

Der Bearbeitungstisch ist nicht mechanisch mit dem Portal gekoppelt, somit werden hier auch keinerlei Schwingungen oder ähnliches übertragen. Dem Tisch, welcher zum Be- und Entladen in den vorderen Bereich fährt, ist eine optimale Bestückung von drei Seiten gegeben. Der 5-Achskopf verfügt über eine Leistung von 16 KW und ist mit der Werkzeugaufnahme HSK-63 F ausgerüstet. Die C-Achse verfährt +/- 362° und die A-Achse +/- 100°, wobei die A- und C-Achse auch geklemmt werden können. Die Verfahrgeschwindigkeiten betragen in der X- und Y-Achse 60 m/ min und in der Z-Achse 30 m/min. Die Drehzahl ist stufenlos von 0 bis 24.000 1/min programmierbar und ein 32-fach Werkzeugwechsler rundet das System ab. Alle CNC-Achsen sind mit Absolut-Wegmess-Systemen ausgerüstet, so dass die Achsen nicht mehr referenziert werden müssen. Gesteuert wird die  Fünf-Achsen-Maschine über eine Siemens-840-DSL-Steuerung, wobei auch alle Servomotoren, Umrichtereinheiten und Safety Integrated aus dem Hause Siemens stammen. Durch einen RSV-Vertrag mit dem Unternehmen wird ein 24h-Garantieaustausch weltweit gewährleistet. Auf der Steuerung können unabhängige CAD-CAM-Systeme eingesetzt werden. Hier kann der Anwender auch ein eigenes System nutzen, wobei dann eine Anpassung des Postprozessors notwendig wird.