Im Innovation Symposium in der Halle 1 und 2 gibt es 106 Referate. (Bildquelle: Messe Luzern)

Im Innovation Symposium werden 106 Referate gehalten. (Bildquelle: Messe Luzern)

Die Swiss Plastics Expo bietet in ihrer 6. Ausgabe im Januar 2020 dem Fachpublikum rund 260 Aussteller. Die nationalen und internationalen Maschinen-, Formen- und Materiallieferanten sowie Auftragsfertiger zeigen praxisnah neue und nachhaltige Lösungen mit Kunststoff.
Die Swiss Plastics Expo versteht sich aber nicht nur als Fachmesse, sondern auch als ein Ort der Wissensvermittlung und des Networkings. So ist im Messe-Ticket eine individuell gestaltbare Weiterbildung schon inbegriffen; denn auf zwei Bühnen, die mitten in den beiden Messehallen zu finden sind, werden in den drei Tagen 106 Referate gehalten. Diese gliedern sich in 36 Keynotes, die einen Einblick in die Wissenschaft und Industrie geben, sowie in 72 Showcases, in denen konkrete Projekte und Anwendungen vorgestellt werden. Das Programm des Innovation Symposiums ist in 16 Themenschwerpunkte eingeteilt. Dies ermöglicht den Besuchern die für sie relevanten Themen ausfindig zu machen. Das detaillierte Programm mit allen Referenten, Keynotes und Showcases ist unter swissplastics-expo.ch auffindbar.

Verantwortungsvoller Maschinenbau und smarte Fabriken

Nachhaltigkeit steht im Fokus der Swiss Plastics Expo. (Bildquelle: Messe Luzern)

Nachhaltigkeit steht im Fokus der Swiss Plastics Expo. (Bildquelle: Messe Luzern)

Die Messe fokussiert sich in dieser Ausgabe auf drei übergeordnete Themen, welche die Kunststoffindustrie und ihre Absatzmärkte aktuell beschäftigen. Grosses Gewicht erhält dabei das ganze Gebiet der Nachhaltigkeit, was auch in zahlreichen Vorträgen im Innovation Symposium thematisiert wird. Beispielsweise fragt Sandra Füllsack, CEO der Motan Holding, in ihrer Keynote «Kreislaufwirtschaft in der Kunststoffindustrie», wie ein verantwortungsvoller Maschinenbau umsetzbar ist, ohne dass Wirtschaftlichkeit und Effizienz darunter leiden. Digitalisierung ist ein weiterer Programmschwerpunkt an der Swiss Plastics Expo. Paul Kapeller von Engel Austria behandelt in seinem praxisnahen Vortrag die Frage, wie mit der zunehmenden Datenmenge in der Produktion sinnvoll umgegangen werden kann. Auch die Effizienzsteigerung steht bei vielen Showcases und Referaten im Mittelpunkt. So stellt beispielsweise Prof. Dr. Roman Hänggi in seinem Vortrag das Konzept der «Smarten Fabrik» vor, die zu einer gesteigerten Produktivität des Unternehmens führen kann.

SHIFT: Die nachhaltige Messe in der Messe

Im Rahmen der Swiss Plastics Expo findet die Premiere von SHIFT Switzerland statt. SHIFT bringt erstmals Akteure der Schweizer Kreislaufwirtschaft zusammen. Die 25 Aussteller stehen für innovative Businessmodelle und fokussieren sich auf Lösungen, welche die Kreislaufwirtschaft integrieren.
Dabei gibt es bei SHIFT spannende Start-Ups zu entdecken. Dazu gehören zum Beispiel die Firma Bayonix , die eine vollständig biologisch abbaubare Trinkflasche anbietet, oder die Firma Tide Ocean, die mit an Stränden gesammelten Plastikabfällen neue und nachhaltige Produkte produziert. Mit Dänemark, einem der Leader in Sachen Nachhaltigkeit, hat SHIFT Switzerland sogar ein eigenes Gastland.

Netzwerken bei Wein und Käse

Ein wichtiger Bestandteil der Swiss Plastics Expo ist der persönliche Austausch zwischen den verschiedenen Akteuren. Am Mittwoch, 22. Januar 2020 treffen sich um 16 Uhr Besuchende, Aussteller, Referenten und Partner zu einem geselligen Netzwerkanlass. Bei der «Wine & Cheese» Party, die im Ticket inbegriffen ist, können Kontakte geknüpft und die aktuelle Themen in einer ungezwungenen Atmosphäre diskutieret werden.

Link zum Interview mit Messeleiter René Ziswiler