Einfachheit, moderne Bedienung und starke Leistung sind besonders wichtig bei der Steuerung von Spritzgießmaschinen. (Bildquelle: Keba)

Einfachheit, moderne Bedienung und starke Leistung sind besonders wichtig bei der Steuerung von Spritzgießmaschinen. (Bildquelle: Keba)

Auf der K 2019 präsentiert Keba mit Keplast eine Automatisierungslösung für alle Kunststoffmaschinen – abgerundet mit einem Portfolio an benutzerfreundlichen Assistenzsystemen für Industrie 4.0. Entdecken Sie unsere High-End-Technologien, mit denen Sie die Effizienz, Produktivität und Qualität Ihrer Kunststoffmaschinen steigern können. Innovative HMI- und Steuerungslösungen machen Ihre Kunststoffmaschinen fit für alle Anforderungen der Industrie 4.0 und lassen sich perfekt in Ihr Steuerungssystem integrieren.

Das Steuerungssystem ist auf alle Maschinen der Kunststoffverarbeitung und des Druckgusses (c-Serie) abgestimmt. Die gesamtheitlichen Automatisierungslösungen zeichnen sich durch Branchenkompetenz des Anbieters aus, insbesondere bei Spritzgießmaschinen (i-Serie) sowie bei weiteren Anwendungen in der Kunststoffindustrie wie Extrusions-, Blasform-, Thermoform- und Recyclingmaschinen. Aus den damit verbundenen Prozessen und Technologien ergeben sich Synergien mit diesen Maschinentypen in der Steuerungstechnik sowie optimierte Hardwarelösungen.

Schlüsselfertige Lösung für Spritzgießmaschinen

Von Standard-Spritzgießmaschinen bis hin zu komplexen, Mehrkomponenten-Systemen mit prozessintegrierter Robotik decken die Keplast-Steuerungslösungen das gesamte Anwendungsspektrum ab. Die i-Serie, bestehend aus i1000, i2000, i3000 und i8000, zeichnet sich durch Präzision und hohe Produktivität aus und ermöglicht eine flexible Integration in die Einsatzfelder von Industrie 4.0. Die gemeinsame Softwareplattform und die skalierbare Hardware – sowohl in der Steuerungsleistung als auch in der Bedieneinheit – bieten maximale Flexibilität für alle Geschäftsanforderungen. Durch die schlüsselfertige Lösung kann eine schnelle Time-to-Market erreicht werden, die eine maximale Differenzierung für den Wettbewerbsvorsprung des Maschinenherstellers garantiert.

Die Keba-Technologien basieren auf einer Linux-Plattform mit einer starken Community. Durch ihre Modularität und ausgefeilte Softwarearchitektur können alle Steuerungen jederzeit von einem Basis- zu einem High-End-System aufgerüstet werden, das den neuesten Technologietrends entspricht. Dies wird durch mehrere Technologie-Features sowie weitere smarte Assistenzsysteme ergänzt – das resultiert in eine zukunftssichere Steuerungsplattform für alle künftigen Anforderungen.

Die Technologie-Plattform ermöglicht mehrere Kommunikationsprotokollstandards und Schnittstellenspezifikationen wie OPC UA und Euromap. Durch die Offenheit des Steuerungssystems kann jede kundenspezifische Individualisierung und die Integration von Drittanbieterprogrammen realisiert werden. Das Keplast Application Framework mit seinen integrierten Softwarebibliotheken ist eine schlüsselfertige Lösung und kann als Ausgangspunkt für alle gewünschten Modifikationen und Erweiterungen dienen – hier können die Kunden ihr eigenes Technologie- und Anwendungs-Know-how einbringen.

Multitouch-Technologie

Die neue Steuerungsgeneration Keplast i3000 zeichnet sich durch modernste Multitouch-Technologie und eine leistungsstarke Steuerung mit einer zukunftssicheren Linux-Softwareplattform aus. Mit seiner leistungsstarken Steuerung und dem innovativen, schnellen Multitouch-Bedienfeld ist i3000 eine gute Lösung für hydraulische, hybride, vollelektrische und mehrteilige Spritzgießmaschinen. Die 12″, 15″ und 18″ Multitouchscreen-Panels der OP 500-Serie setzen neue Maßstäbe in der Bedienung. Ein reibungsloser Arbeitsablauf mit intuitiven Multitouch-Gesten ermöglicht eine extrem schnelle Einstellung der Prozesswerte und reduziert den Zeitaufwand für Sampling und Wartungen.

Weltweite Vernetzung mit Keplast Smart Industry

Für Keba ist Industrie 4.0 (I4.0) nicht nur eine Modeerscheinung, sondern eine gelebte Realität. Dies zeigt sich besonders deutlich in den benutzerfreundlichen Anwendungen und Hilfsprogrammen des Smart Industry-Portfolios. Eine der Herausforderungen von I4.0 ist die Verfügbarkeit von hochkomplexen Technologien in Form einer einfachen Integration beim Spritzgießmaschinenhersteller und auch beim Endkunden. Unsere Industrie 4.0-Assistenzsysteme stehen sowohl für OEM-Hersteller als auch für kleine und mittlere Endkunden zur Verfügung – in der einfachen, schnellen und kostenoptimierten Implementierung der I4.0-Technologien für alle Zielgruppen steckt die wahre Kunst der Automatisierung.

Die Konzeption einer digitalisierten Industrie berücksichtigt oft nur neue Maschinengenerationen und vernachlässigt bereits bestehende Anlagen. Es ist daher auch wichtig, diese bestehenden Maschinen sowohl auf horizontaler als auch auf vertikaler Netzwerkebene zu betrachten, indem mehrere Standards wie OPC UA, TSN, MQTT, etc. verwendet werden. Diese Brücke in die Cloud kann durch unsere offene Hardware und unsere modulare Linux-Softwareplattform ideal aufgebaut werden. Die Echtzeit-Datenerfassung bis zu 500µsec ermöglicht sowohl maschinelles Lernen als auch Big Data Management – das macht unsere Steuerungsplattform zukunftssicher.

Den Status aller Maschinen auf einen Blick für mehr Leistung in der Produktion

Ideal geeignet für die zentrale Datenerfassung und -sicherung, haben Sie mit KePlast EasyNet MES jederzeit den Überblick über Ihre Produktionsmaschinen – bei gleichzeitig kurzer Reaktionszeit für höchste Performance. (Bildquelle: Keba)

Ideal geeignet für die zentrale Datenerfassung und -sicherung, haben Sie mit KePlast EasyNet MES jederzeit den Überblick über Ihre Produktionsmaschinen – bei gleichzeitig kurzer Reaktionszeit für höchste Performance. (Bildquelle: Keba)

Keplast Easynet MES (Manufacturing Execution System) ist ein benutzerfreundliches Assistenzsystem, das die sichere Vernetzung von Spritzgießmaschinen zu einem optimalen Preis-Leistungs-Verhältnis ermöglicht. Es ist ideal für die zentrale Datenerfassung und -sicherung. Mit dem MES  haben die Schichtleiter im Produktionsbetrieb jederzeit einen Überblick über Ihre Produktionsmaschinen und die kurze Reaktionszeit sorgt für höchste Produktivität sowie Effizienz.

Für mittelständische kunststoffverarbeitende Unternehmen bietet das MES verschiedene einfach zu bedienende Überwachungs- und Planungsfunktionen auf einen Blick, wie z.B. die Produktivitätsübersicht und die Prozessqualitätsansicht einer einzelnen Maschine. Durch die Funktion Heatup Management können die Energiekosten deutlich minimiert werden, um eine bestmögliche Maschinenverfügbarkeit zu erzielen. In der übersichtlichen Gesamtanlagenansicht hat der Schichtleiter einen Überblick über die gesamte Produktion und kann schnell auf geplante Produktionsänderungen reagieren oder wird sofort via Maschinenalarme informiert.

Das Konzept basiert auf der Philosophie, alle gesammelten kritischen Produktionsdaten sicher zu speichern und dem Produktionsunternehmen mit speziellen Berechtigungen des Dateninhabers zur Verfügung zu stellen. Unsere Lösung basiert auf einer lokalen Serverarchitektur vor Ort, um Herausforderungen der Datensicherheit zu vermeiden, während der verfügbare Internet- und Cloud-Zugang auf Wunsch über eine sichere Verbindung bereitgestellt werden kann.

 

K 2019, Halle 12, Stand B 22