Valeska Haux, Vice President Corporate Marketing, und Kim Hüther, Produktmanagerin Traysealer, freuen sich über den Deutschen Verpackungspreis. (Bildquelle: Multivac)

Valeska Haux, Vice President Corporate Marketing (links), und Kim Hüther, Produktmanagerin Traysealer, freuen sich über den Erhalt des Deutschen Verpackungspreises. (Bildquelle: Multivac)

In diesem Jahr bewarben sich Unternehmen aus 14 Nationen mit insgesamt 34 Produktinnovationen um den Deutschen Verpackungspreis, der vom Deutschen Verpackungsinstitut vergeben wird und unter der Schirmherrschaft des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie steht. Eine hochkarätige Jury, zusammengesetzt aus überparteilichen Vertretern von Forschungseinrichtungen, Industrie, Handel und Fachpresse, unterzog alle Einreichungen einer eingehenden Prüfung. Im Bereich Verpackungsmaschinen erhielt der neue Traysealer TX 710 von Multivac die Auszeichnung. Denn das platzsparende, robuste und vielseitig einsetzbare Modell der Maschinengeneration X-line besitzt innovative Maschinentechnologie, umfassende Sensorik, eine intelligente Steuerung sowie ein Höchstmaß an Prozesssicherheit.

Zahlreiche Eigenschaften

Ein maßgeblicher Faktor hierfür ist die Multi Sensor Control, die unter anderem Schaltzeiten unterschiedlicher Regelkreise ermittelt und diese gezielt durch Frühstarts kompensiert. Der Flow Manager, ein weiterer Baustein der intelligenten Maschinensteuerung, sorgt dafür, dass die zeitlichen Abläufe der Packungszuführung, des Verpackungsprozesses und der Packungsabführung automatisch aufeinander abgestimmt und Einzelbewegungen gezielt überlagert werden, um einen äußerst gleichmäßigen Produktfluss zu gewährleisten.

Ein weiteres Element für gute Packungsergebnisse sind die X-tools. Diese Werkzeuggeneration verteilt die Siegelkräfte gleichmäßig auf jedes Tray, um konstant eine optimale Siegelnahtqualität zu gewährleisten. Der reibungslose Ablauf der Werkzeugwechsel wird durch RFID-Technik unterstützt, wodurch eine hohe Verfügbarkeit des TX 710 sichergestellt wird. Die für Traysealer typischen und häufigen Formatwechsel können somit in weniger als fünf Minuten durchgeführt werden.

Zur optimalen Auslegung der Gesamtlinie lässt sich die Verpackungsmaschine in Abhängigkeit von Produkt, Trayform und Produktionsablauf mit verschiedenen Zuführsystemen ausstatten. Diese Variabilität in der Linienauslegung ermöglicht das Verpacken einer Vielzahl unterschiedlichster Produkte – das Spektrum reicht von Obst und Gemüse über Fleisch-, Wurst-, Fisch-, Geflügel- und Milchprodukte bis hin zu Fertiggerichten aller Art. Dabei sorgt das Design unabhängig von der genauen Linienkonfiguration für eine günstige Raumausnutzung und damit für einen geringen Footprint bei maximaler Leistungsfähigkeit und Wirtschaftlichkeit.

Dank hochentwickelter Sensorik und Servotechnik, intelligenter Werkzeuge und einer optionalen Anbindung an die Multivac Cloud ist die Maschine zudem bestens für künftige Herausforderungen gerüstet. So sind verschiedene Smart Services wie etwa Predictive Maintenance, OEE-Analysen und der Machine Event Analyzer verfügbar, die zur Effizienzsteigerung und einer höheren Maschinenverfügbarkeit beitragen.