Das Schwarzpigment reduziert die städtische Wärmeentwicklung. (Bildquelle: Lanxess)

Das Schwarzpigment reduziert die städtische Wärmeentwicklung. (Bildquelle: Lanxess)

Die Temperatur in einer mit diesem Pigment eingefärbten Polymer-Matrix ist um bis zu acht Grad Celsius geringer als bei Verwendung eines herkömmlichen Schwarzpigments. Durch den Einsatz verlängert sich auch die Lebensdauer eines Kunststoffbauteils erheblich, denn aufgrund der geringeren Wärme-Adsorption wird der thermische Abbau einer polymeren Matrix reduziert. Darüber hinaus ist die Differenz zwischen Tages- und Nachttemperatur wesentlich geringer. Kunststoffbauteile sind daher weniger thermomechanischen Spannungen durch Wärmezufuhr oder -entzug ausgesetzt, die zu Rissbildung führen können. Neben Anwendungen im Außenbereich bietet sich der Einsatz des Pigments aufgrund seiner Eigenschaften auch in der Automobilindustrie an.

Halle/Stand 6/C76-78