Das Unternehmen optimiert vorhandene Extrusionsanlagen. (Bildquelle: Reifenhäuser)

Das Unternehmen optimiert vorhandene Extrusionsanlagen. (Bildquelle: Reifenhäuser)

Die neue Business Unit umfasst die Produktbereiche Schnecken und Zylinder, Extruder, Flach- und Runddüsen sowie Folienwerkzeuge. Zur K-Messe stellt das Unternehmen seine Produkte unter dem Prinzip Replace vor: Warum in eine neue Extrusions-Anlage investieren,  wenn es auch kostengünstiger geht? So werden Einzelkomponenten angeboten, die durchweg maßgeschneiderte und dennoch bezahlbare Lösungen darstellen, um vorhandene Anlagen auf den neusten Stand zu bringen. Die Business Unit punktet dabei mit verbesserten Produktqualitäten, einem weltweiten Vertriebs- und Servicenetz sowie umfangreichem Engineering- und verfahrenstechnischem Know-how. All dies unter dem Aspekt der Wirtschaftlichkeit und Nachhaltigkeit, weil beispielsweise energieeffizienter produziert oder der verarbeitbare Anteil an Recyclat erhöht werden kann. Sämtliche Produkte werden zu marktgerechten Lieferzeiten angeboten und auf der Messe erstmals dem breiten Publikum vorgestellt. Neu ist, dass die Troisdorfer ihre hochwertigen Extrusionskomponenten unabhängig von einer Extrusionsanlage verkaufen. Das Produktportfolio steht künftig allen Anwendern – sowohl Verarbeitern als auch Anlagenbauern – am freien Markt zur Verfügung, und nicht wie bisher ausschließlich den Schwesterunternehmen.

Halle/Stand 17/C22