Raumoptimiert: Sauberraum-Mühle in Niedrigbauweise (Bildquelle: Getecha)

Raumoptimiert: Sauberraum-Mühle in Niedrigbauweise (Bildquelle: Getecha)

Mit einer Gesamthöhe von 1.050 mm eignet sie sich für die platzsparende Positionierung unter Ausfallschächten, Separiertrommeln oder großen Spritzgießmaschinen. Abgestimmt auf den Einsatz in der Blasformtechnik und ausgelegt für Stundendurchsätze von bis zu 160 kg hingegen ist die RS 2404 B. Die Schneidmühle verfügt über einen 7,5-KW-Antrieb, einen luftdurchlässigen, offenen Dreiecksrotor mit 3 x 2 Rotormessern in versetzter Anordnung und einen supertangentialen Gehäuseeinlauf. Auf diese Weise ist sie bestens gerüstet für die Zerkleinerung großvolumiger Blasformteile wie beispielsweise 5-Liter-Flaschen. Außerdem generieren bei dieser RS 2404 B im Trichter integrierte Lüfter einen zusätzlichen Luftstrom im Mahlraum und stellen sicher, dass die Spritzlappen dicht geschlossen bleiben. Das größte Exponat ist die Zentralmühle RS 45090. Sie ist ausgelegt für stündliche Durchsätze von bis zu 900 kg und verfügt über ein Mahlgehäuse mit effektiver Schalldämmung. Trotz ihrer zusätzlichen Dämmung baut sie relativ kompakt und kommt mit einer geringen Stellfläche aus. Gezeigt wird, wie sich diese Schneidmühle mit Hilfe verschiedener Bypasstrichter zu einer multitasking-fähigen Zerkleinerungsstation machen lässt. Zum einen befinden sich an der Rückseite der Mühle Einzugswalzen zum Einziehen von Vollfolien, Stanzgittern und Randstreifen, zum anderen kann der Anwender seine Fehlteile auch über den Trichter zuführen.

Halle/Stand 9/A21