(Bildquelle: Borealis)

Das Kunstwerk steht als Symbol für das Projekt Stop, das den Eintrag von Müll in die Ozeane Südostasiens reduzieren will. (Bildquelle: Borealis)

Alle drei Unternehmen sind dem Programm Stop beigetreten, das dabei hilft, den Austritt tausender Tonnen Kunststoff in die Ozeane Südostasiens zu verhindern. Mit den indonesischen Stadtbehörden erarbeiten die Projektpartner Planung, Realisierung und Ausbau von Lösungen für die Kreislaufwirtschaft. Hierzu zählt auch das Einführen von Müllsammel-, Müllabfuhr-, Mülltrennungs- und Recyclingsystemen. Unter dem symbolischen Dach der Plattform Everminds, stellt Borealis auf der K polyolefinbasierte Werkstoffe vor, die das Wiederverwenden, Recycling sowie Rückgewinnen und ein Design für Recycling vereinfachen. Mit verschiedenen Partnern wurden bereits Projekte realisiert, wie ein Full-PE-Laminatkonzept, das gemeinsam mit Henkel und anderen Unternehmen entwickelt wurde. Das weltweit verfügbare Daplen-Portfolio des Rohstoffherstellers umfasst sowohl Post-Consumer-Rezyklate (PCR) als auch Neuware. Der Einstieg von Borealis in das mechanische Recycling stellt sicher, dass PCR in ausreichender Menge und Qualität verfügbar ist, um nachhaltigere Produkte und Anwendungen umzusetzen.

 

 

Halle/Stand 6/A43