Anti-Fingerprint-Möbeloberfläche (Bildquelle: Senoplast)

Anti-Fingerprint-Möbeloberfläche (Bildquelle: Senoplast)

Sie ist in einer Stärke von 0,5 mm in den gängigen Farben sowie in Sonderformaten verfügbar und eignet sich für unterschiedliche Möbelanwendungen im Innenbereich als 1D- und 2D-Lösung. Am Messestand ist auch das Elektroauto e.Go zu sehen, das aufgrund seiner Kunststoff-Karosserie Gewicht und Kosten spart. Basis für die in Thermoform-Bauweise hergestellten Teile sind Platten aus Senosan ABS-PMMA in neuartigen Metallic-Tönen. Selbst mit der 4-fachen Wandstärke ist der Kunststoff nur halb so schwer wie klassische Stahlbauweise. ABS-PMMA ist mit einer Dichte von etwa 1 kg/dm³ fast acht Mal leichter als Stahl. Zudem verzeiht der Werkstoff Bagatellschäden wie Parkrempler ohne bleibende Verformung. Als weitere Neuheit wird ein spezielles Produkt für die Kofferindustrie gezeigt: Senosan C100 Matt, eine Platte mit matter Oberfläche, die über eine besonders hohe Schlagzähigkeit verfügt. Der Polycarbonat-Mehrschichtverbund ist insbesondere für Reisekoffer geeignet, wo hohe Robustheit bei möglichst geringem Gewicht ausschlaggebend ist. Ebenfalls im Programm sind spezielle Platten für Railway- und Bus-Anwendungen. So ist das matte, halogenfreie, flammgeschützte Kunststoffhalbzeug Senosan C60FR-5 PC/ABS für Seiten- oder Trennwände in Zügen konzipiert und erfüllt die Anforderung HL2 im Stärkenbereich 2 mm bis 5 mm und HL3 bei 2 mm Stärke. Zudem verfügt es über ausgezeichnete mechanische Eigenschaften mit einem E-Modul mit 4.000 MPa, einer Bruchdehnung >25% und einer Dichte von 1,3 g/cm³.

Halle/Stand 8A/F09