Walter Lichtenberger (links) übergibt die Aufgaben als Bereichsleiter Temperiertechnik an Zdravko Gavran. (Bildquelle: Wittmann)

Walter Lichtenberger (links) übergibt die Aufgaben als Bereichsleiter Temperiertechnik an Zdravko Gavran. (Bildquelle: Wittmann)

Es war der 1. August 1979, als Walter Lichtenberger seine Tätigkeit bei der damaligen Startup-Firma Wittmann aufnahm. Er absolvierte eine Ausbildung zum Kunststofftechniker am TGM in Wien, bevor er bei Wittmann als Assistent der Geschäftsführung eintrat. Zu diesem Zeitpunkt war er der sechste Mitarbeiter des Unternehmens, das Durchflussregler für Spritzgießmaschinen entwickelte und produzierte. Die erste größere Aufgabe, die Walter Lichtenberger übertragen wurde, bestand im Aufbau einer Spritzgießabteilung, in welcher Teile für die Durchflussregler produziert werden sollten.

Die Kunststoffindustrie steckte damals vielfach noch in den Kinderschuhen, nicht zuletzt, was die Technik der Temperierung von Spritzgießwerkzeugen betrifft. Das Unternehmen entwickelte 1980 seine erste Temperiergerätegeneration Compact 100. Diese besaß eine Weltneuheit, waren doch in den Geräten dieser Baureihe erstmals Durchflussregler integriert. Im Verlauf seiner aktiven Zeit übernahm Walter Lichtenberger die unterschiedlichsten Funktionen als Leiter der Spritzgießabteilung und in den Bereichen Konstruktion, Entwicklung und Produktion. Schließlich hatte er für viele Jahre die Funktion des Bereichsleiters Temperiertechnik im Wiener Headquarter inne.

Fließender Übergang

Zdravko Gavran, seines Zeichens Maschinenbau-Absolvent der HTL Ottakring in Wien und seit 2004 für das Unternehmen tätig, folgt Walter Lichtenberger als Bereichsleiter Temperiertechnik nach. Während seiner Zeit als Konstrukteur, schloss Zdravko Gavran ein berufsbegleitendes Studium an der Fachhochschule für Internationales Wirtschaftsingenieurwesen mit dem Bachelor-Titel ab. Seine Fachkompetenz prädestinierte ihn für die Leitung des Technischen Sales Support der Temperiertechnik-Produkte bei Wittmann. Die Funktion übernahm er 2008. Seit 2015 leitete Zdravko Gavran die Konstruktionsabteilung für Temperiertechnik. In den letzten Jahren wurde er von Walter Lichtenberger für seine neue Aufgabe als Bereichsleiter vorbereitet. (sf)