Die Erwartungen der Verbraucher an die Lebensmittelsicherheit von Verpackungen steigen und die Gesetzgeber verschärfen die Vorschriften, um diese zu gewährleisten. (Bildquelle: Henkel)

Die Erwartungen der Verbraucher an die Lebensmittelsicherheit von Verpackungen steigen und die Gesetzgeber verschärfen die Vorschriften, um diese zu gewährleisten. (Bildquelle: Henkel)

Das System, das speziell für den Hochtemperaturbereich im Lebensmittelkontakt und für medizinische Verpackungseinsatzgebiete konzipiert ist, ist modular aufgebaut: Die Basiskomponente kann mit unterschiedlichen Härtern kombiniert werden, was es vielseitig einsetzbar macht und die Komplexität reduziert. Angeboten werden derzeit vier Härter mit jeweils unterschiedlichen Spezifikationen für verschiedene Anwendungen. Die Kombination mit den bei Raumtemperatur härtenden aromatischen Härtern Loctite Liofol LA 5028 und LA 5036 sind ideal für Inhalte wie getrocknete Tiernahrung oder heiße Füllgüter. Die hergestellten Laminate sind pasteurisations- und kochbeständig. Für höchste Leistungsansprüche wird die Kombination mit dem aliphatischen Härter Loctite Liofol LA 7371 angeboten, der ebenfalls bei Raumtemperatur aushärtet und optimal für 45-minütige Sterilisierungsprozesse bei 134 °C geeignet ist. Dieses System verfügt über eine Gras-Erklärung, die seine Sicherheit für Lebensmittelanwendungen gemäß FDA 177.1390 bescheinigt. Damit ist er zum Beispiel für Babynahrung geeignet. Für die Verpackung und Sterilisierung von flüssigen, besonders aggressiven Füllgütern wie fetthaltige Lebensmittel und ölig fettige Inhalte wie Katzenfutter, wird die Kombination mit Loctite Liofol LA 5802 empfohlen. Dieses System ist für die Verarbeitung bei Temperaturen von 134 °C für 45 Minuten ausgelegt.