Im Rahmen seiner 3. Internationalen Fachtagung Kunststoffverarbeitung vom 3. bis 5. Juni feiert Kreyenborg, Münster, sein 50-jähriges Firmenjubiläum. Vertreter aus mehreren namhaften Firmen werden über die neuesten Maschinen- und Verarbeitungstrends insbesondere aus den Kernmärkten Compounding, Direktextrusion und Polymerisation referieren.
Vor 50 Jahren begannen die Brüder Udo und Joachim Kreyenborg mit der Herstellung von Freileitungsbau-Material, später bauten sie Mahl- und Mischanlagen für die Landwirtschaft. Als Mitte der 60er Jahre der Getreidemühlenmarkt übersättigt war, orientierten sie sich zur kunststoffverarbeitenden Industrie um. 1965 wurde der erste Siebwechsler ausgeliefert. Heute steht das weltweit operierende, von den Gesellschaftern Udo und Jan-Udo Kreyenborg – dem Firmengründer und dessen Sohn – geleitete Unternehmen auch für die Peripherie vor und hinter dem Extruder als Partner zur Verfügung und beschäftigt im Stammhaus 160, in der Firmengruppe insgesamt 250 Mitarbeiter. 1994 wurde die BKG Bruckmann & Kreyenborg Granuliertechnik gegründet.