Die Fachmesse Cleanzone findet in diesem Jahr am 19. und 20. November in Frankfurt statt. (Bidlquelle: Messe Frankfurt/Sandra Gätke)

Die Fachmesse Cleanzone findet in diesem Jahr am 19. und 20. November in Frankfurt statt. (Bidlquelle: Messe Frankfurt/Sandra Gätke)

Neben den Neuheiten der Aussteller präsentiert die Cleanzone Conference ein kompaktes Rahmenprogramm. In den Vorträgen rückt sie Zukunftsthemen der Branche in den Vordergrund und wird zum zentralen Vortragsareal auf der Fachmesse. Contentpartner sind erstmals das Deutsche Reinrauminstitut (DRRI) und der Verein Deutscher Ingenieure (VDI).

Zu den Themenschwerpunkten zählen Aktualisierungen der Reinraumrichtlinie VDI 2083. Dort geht es um neue Regelsetzungen beim Umgang mit Nanopartikeln, Filteranwendungen sowie der Reinheit von Medizinprodukten. Außerdem richtet die Konferenz den Blick in die Zukunft und beleuchtet Themen wie neue Technologien, moderne Klimatechnik, innovative Beleuchtung sowie Reinraumplanung. Das vollständige Programm der kostenpflichtigen Cleanzone Conference ist ab Sommer 2019 erhältlich.

Förderpreis des DRRI

Zum ersten Mal vergibt das DRRI, Schlehdorf, auf der Fachmesse einen mit 2.000 EUR dotierten Förderpreis für eine hervorragende Masterarbeit, die einer deutschen Hochschule oder Universität vorgelegt wurde. Die Masterarbeit sollte sich mit innovativen, praktisch umsetzbaren Themen der Reinraumtechnik beschäftigen, die derzeit oder zukünftig von größerem praktischen oder wirtschaftlichen Interesse sein könnten. Die eingereichten Arbeiten müssen wissenschaftlich fundiert dargelegt und von den Hochschulen mindestens mit der Note „gut“ bewertet werden.

Lehrstuhlinhaber beziehungsweise Fachabteilungsleiter können der  Geschäftsstelle des DRRI entsprechende Arbeiten unter Beifügen eines Exemplares bis 20. September 2019 vorschlagen. Eine Fachjury aus Mitgliedern des DRRI entscheidet über die Preiswürdigkeit der eingereichten Abschlussarbeiten.

Cleanroom Future Award für Zukunftsideen

Erneut wird der Cleanroom Future Award auf der Cleanzone verliehen. Der von Cleanroom Future unter Leitung von Frank Duvernell ausgeschriebene Preis richtet sich weltweit an Firmen, Organisationen, wissenschaftliche Einrichtungen sowie Einzelpersonen. Gesucht werden wegweisende Fortschritte hinsichtlich Innovation, Nachhaltigkeit und Effizienz im Bereich der Reinraumtechnologie. Eine international besetzte Jury aus den Bereichen Forschung und Lehre sowie Vertretern der Praxis wählt die fünf fortschrittlichsten Konzepte aus. Die beste Idee wird vom Messepublikum während der Cleanzone gekürt. Die Anmeldefrist zum Cleanroom Future Award endet am 31. August. Weitere Informationen unter www.cleanroomfuture.com/page/cleanroom-future-award. (sf)