In jährlich dreistelliger Millionenanzahl fertigt Wirthwein unterschiedlichste Produkte aus Kunststoff in den Geschäftsfeldern Automotive, Bahn, Elektroindustrie, Hausgeräte und Medizintechnik. Die Anforderungen an die Komponenten könnten dabei unterschiedlicher kaum sein.

Die weltweit agierenden, interdisziplinären Teams stehen den Kunden deshalb mit branchenerfahrenen und kompetenten Ansprechpartnern über die gesamte Prozesskette von der Projektplanung bis zur -realisierung zur Seite. Standardisierte Abläufe nach IATF16949 sorgen gruppenweit für Synergien und einen schnellen, transparenten Projektablauf.

Modernstes Engineering

Ein optimiertes, maßhaltiges Werkzeug ist qualitätsentscheidend für den Serienlauf.

Ein optimiertes, maßhaltiges Werkzeug ist qualitätsentscheidend für den Serienlauf.

Ein nachhaltiges und anforderungsorientiertes Design- und Funktionskonzept ist die Grundlage für eine hohe Formteilqualität im gesamten Prozess. Die kunststoff- und werkzeuggerechte Auslegung der Bauteile unter Berücksichtigung der Kundenvorgaben sorgt für höchste Wirtschaftlichkeit in der Serienproduktion.

Dabei werden für verschiedene Parametereinstellungen und Materialien unter anderem in Füllsimulationen Mold-Flow-Berechnungen durchgeführt, um Anspritzpunkte zu optimieren. Mit der Finite-Element-Methode wird die Festigkeit des Bauteils bestimmt, um dessen Verhalten unter Druck zu simulieren. Neben weiteren eingesetzten Anwendungen prüft das Wirthwein-Entwicklungsteam permanent, an welcher Stelle neue Technologien Potenziale zur Kosteneffizienz bieten.

In der Praxis konnte so durch die Einführung von additiven Fertigungsverfahren, wie dem 3D-Druck von Werkzeugeinsätzen und Prototypen, der Entwicklungsprozess beschleunigt und die Time-to-Market erheblich reduziert werden, da so möglichst schnell Erkenntnisse über Optimierungsmöglichkeiten in der Bauteil- und Formgestaltung gewonnen werden. Einen weiteren Effizienzvorteil bringt die direkte Anbindung der Entwicklungsabteilung an den hauseigenen Werkzeugbau und die Fertigung: Auf kurzen Wegen stehen die Spezialisten in ständigem Austausch, um das effizienteste und sinnvollste Herstellungsverfahren für ein passendes Industrialisierungskonzept zu bestimmen.

Mit möglichst geringem Materialverbrauch wird das Ziel verfolgt, einen Beitrag zum Umweltschutz zu leisten und Preise sowie Wirtschaftlichkeit zu optimieren. Gemeinsam mit dem Kunden wird der passende Material-Mix für jedes Projekt aus allen gängigen Thermoplasten ermittelt und auf Wunsch übernimmt Wirthwein auch die produktspezifische Materialentwicklung mit externen Partnern.

Eigener Werkzeugbau

Ein und derselbe Ansprechpartner betreut den Kunden von der ersten Idee bis zum Aftersales-Service.

Ein und derselbe Ansprechpartner betreut den Kunden von der ersten Idee bis zum Aftersales-Service.

An drei hauseigenen, zertifizierten Werkzeugbaustandorten fertigt die Wirthwein-Gruppe mit modernsten Fräs- und Erodiertechnologien die Präzisionswerkzeuge für seine technischen Komponenten und Sichtteile seit über 50 Jahren selbst. Wirthwein kann dabei komplexe Spritzgießformen mit Größen von 1.000 x 1.800 mm und einem Gesamtgewicht bis 20 t sowie 96 Kavitäten realisieren und dank der integrierten Werkzeugbau-Abteilung serienbegleitend reaktionsschnell Änderungen vornehmen.

Im hauseigenen Messraum werden per 3D-Koordinatenmesstechnik Erkenntnisse über Elektrodenversatz, Härte und Rauheit der Formen gewonnen und direkt nebenan deren dokumentierte Funktionsbemusterung auf einer Serienmaschine durchgeführt. Dies ermöglicht eine wesentliche Zeitersparnis im Prozess der Werkzeuganfertigung.

Kunststoffverarbeitung

Spritzguss, Schäumen und Extrusionsblasformen zählt der Systemlieferant Wirthwein zu seinen Kompetenzen. An über 20 Produktionsstandorten weltweit werden anspruchsvolle technische Komponenten gefertigt, bei Bedarf auch in Reinräumen der Klasse 7 gemäß DIN EN ISO 14644-1 beim Tochterunternehmen Riegler GmbH & Co. KG, das sich auf das Geschäftsfeld Medizintechnik spezialisiert hat.

Das Produktionsportfolio umfasst Schussgewichte von 3 g bis 10 kg und gruppenweit über 500 Spritzgießmaschinen mit Zuhaltekräften von 250 kN bis 16.000 kN. Je nach Kundenanforderung kommen auch Montagespritzguss, Mehrkomponenten-, Insert-, oder Werkzeuginnendrucktechniken zum Einsatz. Sonderverfahren wie das Thermoplast-Schaumspritzgießen (TSG) ermöglichen erhebliche Gewichtsreduktionen und werden vorrangig für Kunststoffteile im Automobilbau und im Bereich Weiße Ware (Hausgeräte) eingesetzt. Die dekorative und funktionelle Aufwertung der Bauteile erfolgt durch nachgelagerte oder Inline-Oberflächenveredelung.

In der Produktion wird dauerhaft serienbegleitend nach Optimierungspotenzial gesucht, um noch wirtschaftlicher zu fertigen.

In der Produktion wird dauerhaft serienbegleitend nach Optimierungspotenzial gesucht, um noch wirtschaftlicher zu fertigen.

Auf diesem Gebiet bietet Wirthwein stabil und reproduzierbar das Heißprägen, Bedrucken, Lackieren, Kennzeichnen, Fluorieren, Konditionieren und Sterilisieren unterschiedlichster Erzeugnisse an und sorgt so für den finalen Schliff. Auch direkt im Spritzgießwerkzeug können integrierte Oberflächentechniken angewendet werden, um dekorative Veredelungen umzusetzen.

Darüber hinaus montiert der Full-Service-Supplier Kunststoff-Einzelkomponenten in entkoppelten, teil- oder vollverketteten Prozessen zu kompletten Baugruppen und Systemen. In leistungsstarken Handlingsystemen und modernsten Förderanlagen erfolgt dabei eine 100-prozentige Qualitätskontrolle per Kameraprüfung.

Zertifiziertes Qualitätsmanagement

Standardisierte und transparente Prozesse erhöhen die gruppenweite Effizienz und schaffen die Grundlage für reproduzierbare Produkte und eine gleichbleibende Serienqualität. Neben der Erfüllung der Qualitätskriterien steht der nachhaltige Umgang mit Umwelt und Ressourcen im Mittelpunkt des ganzheitlichen Managementsystems.

Die QS-Teams weltweit begleiten dabei die komplette Prozesskette vom Wareneingang bis zum Versand der Fertigprodukte durch maßgeschneiderte Logistikkonzepte.

Das gesamte Leistungsspektrum der Wirthwein-Gruppe finden Sie unter www.wirthwein.de