Werkzeug mit Düsenkörper  (Bildquelle: MHT)

Werkzeug mit Düsenkörper (Bildquelle: MHT)

Der Mediumverteiler, der seit 2011 exklusiv von dem Schramberger Unternehmen vertrieben wird, bläst Luft über eine Spindeladaption gezielt auf Schneide und Werkstück, ohne dass der Düsenkörper rotiert. Der Luftstrom garantiert eine verlässliche Kühlung und entfernt gleichzeitig alle Späne. Bei Bedarf wird Schmiermittel in so geringen Mengen beigemischt, dass nach der Bearbeitung nichts mehr davon am Werkstück haftet. In den ersten Jahren wurden vor allem Bestandsmaschinen nachgerüstet. Aber auch Hersteller sind auf die neuartigen Möglichkeiten aufmerksam geworden und haben ihr Angebot um die effektive Düse erweitert. So bieten zwischenzeitlich verschiedene Unternehmen den Mediumverteiler als Komplett-Lösung an.  Augenmerk liegt dabei auf der Umsetzung der in der Zerspanungsindustrie immer exakter geforderten Ergebnisse, die sich mit dem Mediumverteiler realisieren lassen. Die Vorteile: Erhöhte Werkzeugstandzeiten um mindestens 30 Prozent, bessere Oberflächengüte bei zugleich größerer Maß- und Wiederholgenauigkeit, insgesamt schnellere Bearbeitung mittels höherer Vorschübe und größerer Zustellungen, hohe Prozesssicherheit und genauere Planbarkeit, Erhöhung der Maschinenlaufzeit und besserer Auslastung der Automation, Wegfallen des bisherigen Kühl- und Schmiermanagements, kein Reinigungsaufwand und niedriger Energieverbrauch, denn das Durchpumpen von rund 200 Litern Luft pro Minute benötigt nur 1,1 kW.