Das Material ist anwendungsfreundlich und garantiert die dauerhafte Wärmeleitfähigkeit zwischen Batteriezellen und Kühlplatte, besitzt aber zugleich eine geringe Auszugskraft, wodurch die Entnahme des Batteriemoduls zwecks Reparatur, Wiederverwendung oder Recycling erleichtert wird. Das dosierbare, wärmeleitende Interface-Material verfügt über eine nicht abrasive Formel und verhindert damit Materialverschleiß. Aufgrund der schnellen Abgabe ist es kompatibel mit Press- und Spritzverfahren und garantiert ein schnelles Zusammenfügen mit geringer Einpresskraft. Ein weitere positive Eigenschaft ist, dass es keine Verformung bei Alterungstests in vertikaler Lage aufweist und eine lange Verarbeitungszeit von über 30 Minuten möglich macht. Das Material ermöglicht den Einsatz von Robotern und folglich höhere Produktionseffizienz aufgrund wiederholbarer Prozesse bei hohen Stückzahlen. Bei geringeren Stückzahlen oder Reparaturen kann es auch manuell verarbeitet werden.