Feierliche Eröffnung der neuen Räumlichkeiten von Arburg Thailand (v. r.): Andrea Carta, Bereichsleiter Vertrieb Übersee, Ratree Boonsay, Geschäftsführerin Arburg Thailand, und Dr. Alexander Raubold, Councillor Economic and Commercial Affairs der deutschen Botschaft in Bangkok.
(Bildquelle: Arburg)

Feierliche Eröffnung der neuen Räumlichkeiten von Arburg Thailand (v. r.): Andrea Carta, Bereichsleiter Vertrieb Übersee, Ratree Boonsay, Geschäftsführerin Arburg Thailand, und Dr. Alexander Raubold, Councillor Economic and Commercial Affairs der deutschen Botschaft in Bangkok.
(Bildquelle: Arburg)

„Wir sind sehr stolz, dank der neuen Räumlichkeiten den größten Arburg-Showroom in ganz Südostasien zu besitzen. Damit können wir unsere Kunden in Thailand optimal betreuen und ihnen einen noch besseren Service bieten“, freute sich Ratree Boonsay, die die Niederlassung seit der Gründung im Jahr 2001 leitet.

Arburg Thailand besteht seit 18 Jahren

„Die positive Entwicklung in den vergangenen Jahrzehnten bestätigt uns, dass wir den richtigen Weg eingeschlagen haben und sich die kontinuierlichen Investitionen in den für uns wichtigen asiatischen Markt gelohnt haben“, bedankte sich Andrea Carta im Namen des gesamten Mutterhauses bei den Kunden und dem Arburg-Team Thailand.

Seit Ende 1992 wurde der thailändische Markt zunächst durch ein Representative Office der Arburg betreut. Dessen erste Mitarbeiterin war Ratree Boonsay, die schließlich 2001 die Leitung der neu gegründeten Tochtergesellschaft übernahm. Diese baute sie zusammen mit ihrem Team auf und aus. Die neuen Räumlichkeiten befinden sich in Samutprakarn, einer der großen Industrieregionen Thailands.

Tag der offenen Tür zur Eröffnung

Von der Leistungsfähigkeit der Allrounder-Spritzgießmaschinen konnten sich die Gäste anhand zweier Packaginganwendungen überzeugen: Ein hybrider Allrounder 570 H mit 2.000 kN Schließkraft fertigte in einer Zykluszeit von rund sechs Sekunden zwei 500 ml Behälter. Das zweite Exponat, ein elektrischer Allrounder 470 E Golden Electric mit 1.000 kN Schließkraft, produzierte in rund 18 Sekunden Zykluszeit zwei Stapelboxen. Die Handhabung der je 63,8 g schweren Spritzteile übernahm ein lineares Robotsystem Multilift Select. Die Besucher waren begeistert von den Anwendungen und den Möglichkeiten, die ihnen die Arburg-Räumlichkeiten bieten. Auf 705 Quadratmetern ist Platz für Präsentation von Maschinen, Kundenversuche und Schulungen. Auch das Ersatzteillager ist gewachsen, sodass noch mehr Ersatzteile direkt lieferbar sind. (sf)