Der Geschäftsbericht 2018 von Plastics Europe Deutschland ist erschienen. (Bildquelle: Plastics Europe)

Der Geschäftsbericht 2018 von Plastics Europe Deutschland ist erschienen. (Bildquelle: Plastics Europe)

Im Jahr 2018 rückten Kunststoff und Kunststoffindustrie in den Brennpunkt der Öffentlichkeit wie selten zuvor: Kritische Themen wie Meeresmüll, Verbotsvorhaben der Europäischen Union für einzelne Einwegkunststoffprodukte oder das Problem von Mikroplastik in der Umwelt waren quasi ständig „on air“. Dabei gilt: Will man Ressourcen schonen und Energie sparen, sollte auf moderne Werkstoffe wie Kunststoff gesetzt werden. Sparsamere Autos dank moderner Leichtbaukomponenten oder die energetische Sanierung von Gebäuden sind Beispiele zur Ressourcenschonung durch Kunststoff, die Teil des Geschäftsberichts 2018 von Plastics Europe Deutschland e. V. sind.

Geschäftsbericht ermöglicht Gesamtblick auf den Verband

Darüber hinaus informiert der Verband in seiner Publikation über die politischen und wissenschaftlichen Arbeiten der Fachgremien, liefert Zahlenmaterial rund um die Produktion, Nachfrage und Verwertung von Kunststoffen und berichtet über Gewässerschutzmaßnahmen. Außerdem werden das breite Angebot an Schulmaterialien (in verschiedenen Sprachen), die Sponsoringinitative Team Kunststoff und vieles mehr erläutert. (sf)