Henkel kauft US-amerikanisches Unternehmen für 3D-Druck. (Bildquelle: Henkel)

Henkel kauft US-amerikanisches Unternehmen für additive Fertigung und industrielle Inkjet-Lösungen. (Bildquelle: Henkel)

Molecule liefert Lösungen für Anwendungen im 3D-Druck – beispielsweise für medizinische Geräte, Luftfahrt- und Automobilanwendungen sowie für eine breite Palette von Konsumgütern. Darüber hinaus gehören industrielle Inkjet-Materialien für verschiedene Märkte zum Lieferprogramm.

Synergien einsetzen

„Molecule und Henkel passen hervorragend zusammen“, erklärt Philipp Loosen, Head of 3D Printing bei Henkel. „Die innovativen Harztechnologien für 3D-Druck und Inkjet-Anwendungen sowie die digitalen Entwicklungskapazitäten ergänzen und stärken unser Materialportfolio und passen exakt zu unserem Ansatz, eine umfangreiche Palette von maßgeschneiderten Lösungen für die additive Fertigung anzubieten.“

Michael Todd, Head of Innovation bei Henkel Adhesives Technologies, teilt mit, dass durch das Technologie- und Ingenieurszentrum der Molecules die globalen Druckkapazitäten des deutschen Unternehmens für additive Produkte erweitert werden. (sf)