Der 3D-Drucker wurde als internes Design- und Produktionstool entwickelt. (Quelle: Mimaki)

Der 3D-Drucker wurde als internes Design- und Produktionstool entwickelt. (Quelle: Mimaki)

Mit wieder zu befüllenden Filamentkartuschen lassen sich Teile von bis zu 210 mm x 200 mm x 195 mm produzieren Zur Fernüberwachung kann eine App des Unternehmens eingesetzt werden. Die neue Plattform ergänzt das vorhandene 3D-Drucker-Portfolio. Beide Systeme haben eine hohe Zuverlässigkeit, gepaart mit gutem Support und Service rund um den Globus. Weitere Eigenschaften des neuen 3D-Druckers sind: Ein flexibles Metallbett mit integriertem Thermostat – zum stabilen Aufbau und einfachen Entnehmen des fertigen Modells. Der Bed-Leveling-Assist, eine automatisierte Tisch-Nivellierung/Justierung. Der Hepa-Filter (High-Efficiency-Particulate-Air), welcher das Austreten von Abluft verhindert.