Überlagerung eines Rasterbildes mit DXF-Datei in Winwerth und farbcodierte Ab-weichungsdarstellung aus dem Konturvergleich. (Bildquelle: Werth)

Überlagerung eines Rasterbildes mit DXF-Datei in Winwerth und farbcodierte Ab-weichungsdarstellung aus dem Konturvergleich. (Bildquelle: Werth)

Das Rasterscanning HD von Werth Messtechnik, Gießen, erfasst das gesamte Werkstück automatisch und mit hoher Auflösung. Das so entstandene Rasterbild kann in der Werth 3D-Grafik mit dem 2D-CAD-Modell im DXF-Format überlagert werden. Damit übernimmt die Software die Funktion eines Profilprojektors, der Ist-Zustand im Rasterbild lässt sich visuell gegen den Soll-Zustand des 2D-CAD-Modells vergleichen. So kann beispielsweise eine visuelle Prüfung auf Ausprägung oder Vorhandensein der unterschiedlichen Geometrien durchgeführt werden. An Problemstellen ist schnelles Zoomen möglich, da eine sehr hohe digitale Auflösung zur Verfügung steht. Die Optionen 3D-Best Fit oder 3D-Surf Compare und Element Kontur erlauben eine Best-Fit-Auswertung mit farbcodierter Abweichungsdarstellung. Lokale Abweichungen zwischen Messdaten und CAD-Modell können mit dem Mauszeiger abgefragt werden. Abweichungen können auch in Fähnchen dargestellt werden, wobei die kleinste und größte automatisch erkannt werden.