Das Exoskelett Paexo Thumb wird additiv gefertigt. (Bildquelle: Ottobock)

Das Exoskelett Paexo Thumb wird additiv gefertigt. (Bildquelle: Ottobock)

Das Paexo Thumb unterstützt Menschen, die bei der Arbeit täglich ihren Daumen beanspruchen. Das kleine und sehr leichte Exoskelett entlastet den Daumen um bis zu 70 Prozent, indem es die Kräfte in die gesamte Hand ableitet. Dies schont die Daumengelenke und schützt die Daumenkuppe vor mechanischen Einwirkungen. Der Anwender nimmt zudem mit Paexo Thumb automatisch eine ergonomische Handhaltung ein. „Exoskelette für den industriellen Einsatz werden viele Arbeitswelten nachhaltig verändern“, sagt Dr. Sönke Rössing, Leiter von Ottobock Industrials. „Sie können in vielen Branchen eine bedeutende Rolle für die betriebliche Prävention spielen und zu ergonomischeren Arbeitsplätzen führen.“

Exoskelett im Alltag erprobt

Die Biomechanik-Experten von Ottobock arbeiteten in der Entwicklungs- und Testphase des 3D-gedruckten Exoskeletts mit Unternehmen der Automobil- und Haushaltsgeräte-Branche zusammen. So war das neue Hilfsmittel beispielsweise in Lackierereien und in der Montage im Einsatz. „Hier wurde das Potenzial des Paexo Thumb deutlich: Es ist ein einfacher und gleichzeitig innovativer Ansatz zur Prävention von Gelenkbeschwerden in der Hand“, sagt Rössing.

Dieses Hilfsmittel ist eines der ersten Produkte von Ottobock, das in Serienfertigung im 3D-Druck produziert wird. Es wird in sieben Größen in Deutschland gedruckt.

Paexo Wrist – Unterstützt das Handgelenk

Paexo Wrist entlastet das Handgelenk beim Tragen und Heben von schweren Gegenständen. (Bildquelle: Ottobock)

Paexo Wrist entlastet das Handgelenk beim Tragen und Heben von schweren Gegenständen. (Bildquelle: Ottobock)

Dieses Exoskelett unterstützt das Handgelenk beim Heben und Halten schwerer Gegenstände. Ottobock Industrials hat Paexo Wrist aus einem Medizinprodukt abgeleitet, das zum Beispiel Handgelenksentzündungen therapiert. Im industriellen Einsatz wird es präventiv genutzt, um das empfindliche Handgelenk zu schonen. Anwendungen sind zum Beispiel das Halten von Abnietern und Schweißgeräten sowie das Versetzen oder Montieren von Generatoren und Anlassern.

Das Hilfsmittel ist durch sein innovatives Material besonders angenehm zu tragen, da es die Temperatur der Haut reguliert. Zudem lässt es sich mit nur einer Hand an- und ausziehen. (sf)