Plug-and-play Greifer in einer Deckelschließanlage bei Bowler Plastics, Südafrika. (Bildquelle: Gimatic)

Plug-and-play Greifer in einer Deckelschließanlage bei Bowler Plastics, Südafrika. (Bildquelle: Gimatic)

Neben dem gesamten Gimatic-Portfolio werden von der Kunststoffspritzguss-Industrie Systemlösungen nachgefragt. „Insbesondere aus unserem Standard-Plastik-Programm verzeichnen wir eine große Nachfrage“, so Johannes Lörcher, Geschäftsführer Gimatic Vertrieb, Hechingen. „Wir bieten auch komplette Robotergreifer-Systeme sowie kundenspezifische Komponenten für OEM-Anwendungen im Maschinen- und Anlagenbau.“

 

 

Gimatic bietet Systemlösungen

Der österreichische Niederlassungsleiter Lars Janser sieht für das Gimatic-Portfolio noch
viel Potential für OEM-Anwendungen im Maschinen- und Anlagenbau. (Bildquelle: Gimatic)

Der österreichische Niederlassungsleiter Lars Janser sieht für das Gimatic-Portfolio noch
viel Potential für OEM-Anwendungen im Maschinen- und Anlagenbau. (Bildquelle: Gimatic)

Die Technische Beratung und Betreuung für Österreich erfolgt durch Herrn Lars Janser von Graz aus: „Die Entscheidung, den einstigen Händlervertrieb durch den Direktvertrieb zu ersetzen, hat sich bezahlt gemacht“, sagt der Niederlassungsleiter. „Die Anfänge für Systemlösungen sind gemacht, wir haben einige mechatronischen Systeme verkauft, was aber noch nicht unserer Kapazität und vor allem nicht dem Bedarf entspricht.“ Denn auch der österreichische Markt verlangt zunehmend nach Systemlösungen für Greifer, die insbesondere in der Kunststoffspritzguss-Industrie eingesetzt werden. Die Systemlösungen werden in Deutschland konstruiert, gebaut und von dort geliefert. Standardprodukte kommen hingegen direkt aus dem Zentrallager in Roncadelle aus Italien.
Die Firmengruppe hat 19 weltweite Niederlassungen und gehört seit 2018 zur Barnes Gruppe. Seit 2005 vertreibt die Gimatic in Hechingen die pneumatischen und mechatronischen Greifer- sowie Handhabungs-Komponenten der italienischen Gimatic in Deutschland. Hier werden zudem kundenspezifische Greifer-Systeme konstruiert und gebaut. Seit Herbst 2017 hat sich der Wirkungskreis für den Vertrieb des Gimatic-Portfolios um die Region Österreich und kurz darauf um die Schweiz erweitert. Beide Standorte werden von den dort ansässigen Niederlassungen betreut. (sf)