API-Silikone (Bildquelle: Trelleborg)

API-Silikone (Bildquelle: Trelleborg, Stuttgart)

Die so entstehenden Produkte setzen Medikamente im Körper des Patienten selektiv frei und sorgen für eine konstante Konzentration des Wirkstoffs im optimalen therapeutischen Bereich. In den meisten Fällen werden Produkte, die mit pharmazeutischen Wirkstoffen versetzt sind, durch die Verbindung eines Wirkstoffpulvers mit einem Silikonrohstoff hergestellt. Die Mischung wird in Form gebracht und anschließend vulkanisiert. Diese Methode ist auf APIs beschränkt, die von der Vulkanisation nicht beeinträchtigt werden. Alternativ wird mit der Imprägnierung von vulkanisiertem Silikon gearbeitet. Dies erhöht potenziell die Bandbreite an Wirkstoffen, die in diesen Produkten eingesetzt werden können. Das Unternehmen liefert silikonbasierte Schläuche und Formteile sowie Elastomer- und Polymerdichtungen für medizinische und pharmazeutische Geräte.