Sterilisationsbehälter (Bildquelle: Solvay, )

Sterilisationsbehälter (Bildquelle: Solvay)

Ent­scheidend für die Wahl waren für den Hersteller das Festigkeit-Gewichtsverhältnis des Polymers, seine Widerstandsfähigkeit gegen alkalische Reinigungsmittel in mehrfachen Sterilisationszyklen und Hochtemperatur-Autoclaven sowie sein Designspielraum zur leichteren Fertigung und verbesserten Gebrauchstauglichkeit des Behälters. Der Sterilisationsbehälter ist rund 60 cm lang, 38 cm breit und 14 cm hoch. Er besteht aus einem thermogeformten transparenten Deckel und einem opaken Unterteil. Für den sicheren Verschluss sorgt ein integriertes Metallbügelsystem. Das Unterteil ist 50 Prozent leichter als Wettbewerbsprodukte aus eloxiertem Aluminium. Das Material verleiht dem Behälter Schlagzähigkeit, Flexibilität und Chemikalienbeständigkeit. Darüber hinaus ist es mit allen gängigen Sterilisationsverfahren, einschließlich längerer Dampf­sterilisierung bei 138 °C kompatibel.