Das neue Werk in Bahrain wird bei Volllast 60.000 Kubikmeter Schaumdämmstoffe pro Jahr produzieren. (Bildquelle: Armacell)

Das neue Werk in Bahrain wird bei Volllast 60.000 m3 Schaumdämmstoffe pro Jahr produzieren. (Bildquelle: Armacell)

Die Produktion am Standort Bahrain ist angelaufen. Bei voller operativer Kapazität werden hier 60.000 m3 technische Schaumdämmstoffe pro Jahr produziert werden.  Das Werk versorgt den heimischen Markt mit einer großen Bandbreite von Isolierlösungen, inklusive Materialien mit hoher Dichte und flexibler elastomerer Schaumdämmstoffe für Heiz-, Lüftungs- und Klimaanlagensysteme. Mit dem Standort im Bahrain International Investment Park erweitert die Armacell Gruppe mit Hauptsitz in Luxemburg ihre Marktposition in der Golfregion und schafft zu Produktionsbeginn mehr als 100 neue Arbeitsplätze.

Bei der feierlichen Eröffnung strichen Regierungsvertreter aus Bahrain sowie Armacell-Führungskräfte die Bedeutung heraus, die der neue Standort für die Region und das Unternehmen hat. „Heute wird Armacell Teil einer stetig wachsenden Gruppe führender Unternehmen, die Bahrain als zentralen Standort für ihre regionale Produktion ausgewählt haben“, sagte H.E. Khalid Al Rumaihi, Chief Executive des Bahrain Economic Development Board. „Diese Entscheidung ist symbolisch für den Glauben an und die Zuversicht in Bahrains schnell wachsenden Fertigungssektor, welcher ein Schlüsseltreiber der staatlichen Vision 2030 für wirtschaftliche Diversifikation ist.“ Patrick Mathieu, Präsident und CEO der Armacell Gruppe, kommentierte: „Wir sind stolz darauf, die Fertigstellung unserer neuesten Produktionsanlage auf grüner Wiese im Königreich Bahrain bekanntzugeben. Das hochmoderne Werk auf neuestem Stand der Technik stärkt unser Bekenntnis zur Golfregion und fungiert als Handelsdrehscheibe in der Region.“