Christoph Eder, Geschäftsführer CMJ Kunststofftechnik, ist froh eine Spritzgießmaschine mieten zu können.

Christoph Eder, Geschäftsführer CMJ Kunststofftechnik, ist froh in der Aufbauphase seines Unternehmens eine Spritzgießmaschine mieten zu können. (Bildquelle: alle Krauss Maffei)

Die CMJ Kunststofftechnik ist ein junges Unternehmen in der Region Freyung-Grafenau in Niederbayern. „Das neue Angebot Rent-it von Krauss Maffei ist für unsere Belange ideal. Es erlaubt uns, stets auf dem aktuellen Stand der Technik zu sein und unseren Kunden die besten Produktionsmöglichkeiten zu bieten, und das zu bezahlbaren Konditionen. Das ist ein großer Vorteil“, erklärt Christoph Eder, Gründer und Geschäftsführer von CMJ. Der Leasing-Zeitraum für die vollelektrische PX 80-380 mit einer Schließkraft von 800 kN beträgt zunächst drei Jahre. Danach kann der Verarbeiter entscheiden, ob er den Vertrag verlängern, die Maschine übernehmen oder aber einen Rent-it-Vertrag für eine neue Maschine abschließen will.

Mehr Flexibilität in der Produktion

Die vollelektrische PX 80 ersetzt eine alte hydraulische Spritzgießmaschine bei CMJ. Das Unternehmen produziert rund um die Uhr, an sieben Tagen der Woche. Bei diesen Stückzahlen und aufgrund der besseren Energieeffizienz rechnet sich der Umstieg auf die neue vollelektrische Spritzgießmaschine sehr schnell. Gleichzeitig steigen die Ansprüche, der Markt verändert sich und fordert  mehr Flexibilität von den Herstellern. „Oft erhalten wir Aufträge mit Laufzeiten von wenigen Jahren. Wenn wir uns dafür eine Neumaschine kaufen, müssen wir sie danach auch auslasten. Mit dem Rent-it-Modell können wir die Produktionskapazität nur für den benötigten Zeitraum flexibel mieten“, erklärt Eder.

Stabile Fixkosten und finanzielle Planungssicherheit

Die Nutzer von gemietete Maschinen erhalten den gleichen Serviceumfang wie die, die gekaufte Maschinen betreiben.

Die Nutzer von gemieteten Maschinen erhalten den gleichen Serviceumfang wie die, die gekaufte Maschinen betreiben.

Mit enthalten in dem Rent-it-Paket für die PX 80 sind Gewährleistungen und Serviceleistungen, wie Wartung, Instandhaltung und Ersatzteilservice. Im Zentrum steht dabei der Life-Cycle-Gedanke. Das bedeutet: Die monatliche Rate deckt im Idealfall alles ab, was sich im Leben der produktiv genutzten Maschine ereignen kann.

Die monatlichen Leasing-Raten sind damit also sicher kalkulierbare Fixkosten für den Verarbeiter. „Wir wissen genau, mit was wir die nächsten drei Jahre kalkulieren müssen und können unsere Preise dementsprechend zuverlässig vergeben. Das gibt uns finanzielle Planungssicherheit“, so Eder.

Zwei maßgeschneiderte Pakete

Krauss Maffei kooperiert bei dem Rent-it-Modell mit einem international agierenden Leasing-Unternehmen und bietet zwei Pakete an. Beim „Speed & Standard-Paket“ mit vordefinierter Laufzeit, das Anlagen bis 250.000 EUR abdeckt, geht die Vertragsabwicklung schnell und unkompliziert direkt beim Kunden. Für großvolumige Geschäfte über 250.000 EUR gibt es mehrere maßgeschneiderte Möglichkeiten („Flexible & Tailored“) mit vorzeitiger Rückgabe oder Vertragsverlängerung – und deshalb auch eine unterstützende Kundenberatung durch den Finanzierungs-Partner.

Geht die geleaste Maschine nach der Laufzeit an den Maschinenhersteller zurück, eröffnen sich durch die Zusammenarbeit mit Gindumac neue Möglichkeiten. Das Start-up Unternehmen aus Kaiserslautern betreibt eine global ausgerichtete Internet-Plattform für Gebrauchtmaschinen. Über den digitalen Weg verbindet sie alle Angebote und alle Nachfrager weltweit gleichzeitig miteinander. (sf)