Michael Brosseau wurde zum neuen Präsident von Röchling Automotive USA ernannt. (Bildquelle: Röchling)

Michael Brosseau wurde zum neuen Präsident von Röchling Automotive USA ernannt. (Bildquelle: Röchling)

Michael Brosseau kommt mit über 30 Jahren Erfahrung im Automobilsektor, davon drei als Präsident eines Tier-1-Zulieferers, einem Anbieter von integrierten Systemlösungen in den Bereichen Aerodynamics, Propulsion und New Mobility. „Wir freuen uns sehr, Michael Brosseau bei uns im Team zu begrüßen. Er wird seine umfangreichen Kenntnisse der Automobilindustrie einbringen, um zukünftig unsere Tätigkeitsbereiche innerhalb des nordamerikanischen Marktes zu leiten und zu vergrößern“, sagt Erwin Doll, CEO, Röchling Automotive. „Röchling hat eine beeindruckende Geschichte in der Entwicklung von Lösungen, um den Herausforderungen des Marktes zu begegnen. Dazu zählen auch die Verbesserung der Kraftstoffeffizienz sowie die Reduzierung von Emissionen und Gewicht. Unsere Branche entwickelt sich permanent weiter, weshalb wir uns besonders freuen, dass Michael Brosseau unsere Bandbreite an Erfahrung und Wissen bereichert und uns dabei unterstützt, unsere Marktposition weiter auszubauen.“

Für Röchling Automotive USA, Kanada und Mexiko

Brosseau verfügt über umfassendes Know-how und Führungskompetenzen. Er wird die Tätigkeiten des Unternehmens auf den Märkten United States, Kanada und Mexiko verantworten. „Ich bin sehr gespannt darauf, das neue Jahr bei Röchling Automotive zu beginnen“, sagt Brosseau. „Es ist in vielerlei Hinsicht ein dynamisches Unternehmen und ich freue mich darauf, das Team kennenzulernen und gemeinsam daran zu arbeiten, unsere Ziele zu erreichen und hoffentlich sogar zu übertreffen.“
Brosseau berichtet direkt an Doll und arbeitet vom Unternehmensstandort Troy, Michigan (USA), aus. Er verfügt über einen Bachelor-Abschluss in Mechanical Engineering der Kettering University und einen Master in Business Administration von der University of Detroit Mercy. (sf)