Kompakt integriert: Der Rohrverteiler findet innerhalb der Maschinenschutzverkleidung Platz. (Bildquelle: Engel)

Kompakt integriert: Der Rohrverteiler findet innerhalb der Maschinenschutzverkleidung Platz. (Bildquelle: Engel)

Auf einer Messe wurde die kompakte Lösung mit der Herstellung von Nadelhaltern für 1-ml-Sicherheitsspritzen präsentiert. Die Präzisionsteile wurden auf der Spritzgießmaschine Engel E-Victory 170/80 in einem 16-fach-Werkzeug von Fostag Formenbau, Stein am Rhein, Schweiz, aus Polystyrol gefertigt, von einem Viper-12-Linearroboter aus dem Werkzeug entnommen und an das Verteilersystem übergeben. Die filigranen Teile wurden kavitätenrein in Beutel verpackt, um eine Chargen-Rückverfolgung bis auf die Ebene einzelner Kavitäten sicherzustellen. Die 16 Beutel hingen dafür in einem Wagen, der direkt unter dem Rohrverteiler Platz fand. Zur Qualitätskontrolle ließen sich einzelne Schüsse ausschleusen. Um einen vollautomatisierten Reinraumbetrieb zu gewährleisten wurden zwei Wagen in Reihe getaktet, wobei ein Puffersystem den Wechsel während der laufenden Produktion ermöglichte. Die gesamte Peripherie war in die CC300-Steuerung der Spritzgießmaschine integriert. Aufgrund der gemeinsamen Datenspeicherung konnte die Steuerung die Maschinen- und die Roboterbewegungen exakt aufeinander abstimmen, um die Gesamteffizienz zu optimieren. Hinzu kamen die besonders kurzen Roboterwege aufgrund der holmlosen Schließeinheit der Maschine. Beide Faktoren trugen in dieser Anwendung zu den kurzen Zykluszeiten von 6 Sekunden bei. Damit die Maschine flexibel auch für andere Produkte eingesetzt werden kann, sind der Rohrverteiler und die Beutelverpackungswagen als feste Einheit konstruiert.