(Bildquelle: Pack-The-Future)

(Bildquelle: Pack-The-Future)

Deutsche, französische, italienische, österreichische und spanische Unternehmen reichten 48 Verpackungs-Innovationen für die 4. Auflage des renommierten Pack-The-Future Awards ein. Die Produkte zeugen von der Dynamik und Innovationskraft der Branche. Die hohe Qualität der Einreichungen zeigt dabei, dass die Mitglieder von IK und Elipso auf einem guten Weg zu nachhaltigen Kunststoffverpackungen sind.

 

Gelebte Kreislaufwirtschaft

Die Vielfalt der Entwicklungen spiegelt die wachsende Bedeutung des Themas Nachhaltigkeit für die europäische Kunststoffverpackungsindustrie wider. Die vielen eingereichten Produkte in der Kategorie Eco Design zeigen, dass das Thema Kreislaufwirtschaft in den Unternehmen verstärkt berücksichtigt wird.

„Wir durften dieses Jahr spannende Innovationen bewerten, die einen echten Beitrag zum Umweltschutz leisten“, so Markus Müller-Drexel, Geschäftführer Interseroh, Köln, und Jury-Mitglied. In der Kategorie Ecodesign überreichte er die Preise an die Firmenvertreter „Alle fünf Gewinner haben uns mit ihren recyclingfähigen und damit nachhaltigen Kunststoffverpackungen überzeugt. Sie stellen ein gutes Beispiel für gelebte Kreislaufwirtschaft dar – für unsere Umwelt und eine Welt ohne Abfall. Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern und gratulieren den Preisträgern.“

Die Geschäftsführer der Verbände sind mit der Qualität der eingereichten Produkte ebenso wie mit der Vielfalt der Innovationen zufrieden. Sie wollen ihre Zusammenarbeit fortführen und kündigen die fünfte Auflage des Pack-The-Future Preises an. Die Preisverleihung wird im Rahmen der interpack im Mai 2020 in Düsseldorf stattfinden.

Die Gewinner des Pack The Future Award 2018

Kategorie Ecodesign

  • Groupe Barbier (Frankreich) für «Low Fusion Film»
  • Heinz Plastics Böhm (Deutschland) für «Rezyklat-Verschluss»
  • Incoplas (Frankreich) für «rPE-range»
  • Jokey Plastic Wipperfürth (Deutschland) für «Jokey Multi Pack 185»
  • Nordfolien (Deutschland) für «Nordifill-Eco»

Sonderpreis der Jury

  • Alpla Werke Alwin Lehner (Österreich) für «World’s first recyclable shampoo bottle made of „beach plastic“»

Kategorie Produktschutz

  • RPC Bramlage (Frankreich) für «Defi 3»
  • Ohlro Hartschaum (Deutschland) für «O-Box H250»

Kategorie Verbrauchernutzen

  • RPC Bender (Deutschland) für «Sportscap Secure Flip 1881»
  • Betapack (Frankreich) für «Bouchon Snap Clic Pelican»
  • Bernhardt Packaging & Process (Frankreich) für «Steri-Liquid Pouch»

Kategorie Save Food

  • Olivo & Knauf Industries (Frankreich) für «Box Max 64»