Tradition und Moderne vereint: Marcus Wirthwein, Dr. Hans Ulrich Golz und Udo Wirthwein vor der Jubiläumsmaschine (v.l.). (Bildquelle: Krauss Maffei)

Tradition und Moderne vereint: Marcus Wirthwein, Dr. Hans Ulrich Golz und Udo Wirthwein vor der Jubiläumsmaschine (v.l.). (Bildquelle: Krauss Maffei)

Der europaweit in der Szene bekannte Street-Art-Künstler Ralf Spitzer alias Shamey ABC gestaltete eine Spritzgießmaschine GX 900-4300 Blue Power mit einer besonderen Airbrush-Technik. Illustriert wurden unter anderem die Gesichter der Gründerväter Georg von Krauss und Joseph Anton von Maffei sowie von Walter Wirthwein. Die Umsetzung des Projekts ist im Video zu sehen.

Langjährige Zusammenarbeit

Im Jahr1967 lieferte Krauss Maffei die erste Spritzgießmaschine an den Kunststoffverarbeiter Wirthwein. „Das war ein Modell des Spritzgießmaschinenherstellers Eckert & Ziegler, die 1964 von Krauss Maffei übernommen worden sind“, erinnert sich der heutige Aufsichtsratsvorsitzende Udo Wirthwein.

Die Jubiläumsspritzgießmaschine produziert mittlerweile am Standort Creglingen Fensterrahmenverkleidungen für einen bekannten Automobilhersteller. Im Bild Qualitätsvorausplaner Bastian Haaf (Mitte) und die beiden Anwendungstechniker Florian Brück (links) und Christian Dörschner. (Bildquelle: Wirthwein)

Bastian Haaf (Mitte) und die beiden Anwendungs-techniker Florian Brück (links) und Christian Dörschner zeigen eine Fensterrahmenverkleidung, die mit der Street-Art-Maschien hergestellt wird. (Bildquelle: Wirthwein)

Dr. Hans Ulrich Golz, President des Segments Spritzgießtechnik der Krauss Maffei Gruppe, ergänzt: „Dieses Jubiläum der 180. Spritzgießmaschine im 180. Gründungsjahr von Krauss Maffei ist für beide Firmen etwas ganz Besonderes. Wir sind stolz auf eine lange, vertrauensvolle Partnerschaft und freuen uns auf viele weitere Projekte.“

Die GX 900-4300 produziert bereits am Wirthwein Stammsitz in Creglingen anspruchsvolle Fensterrahmenverkleidungen für Fahrzeugtüren eines süddeutschen Automobilherstellers im Premiumsegment.

Kunst an der Spritzgussmaschine

Bei der Gestaltung der Jubiläumsmaschine ging Krauss Maffei bewusst neue Wege und engagierte erstmals einen renommierten Street-Art-Künstler. Für Shamey ABC war die Gestaltung einer Spritzgießmaschine ein Novum und ein persönliches Highlight: „Super interessant fand ich, eine komplette Maschine zu besprühen mit all ihren dreidimensionalen Flächen und Formen.“ Die moderne, individuelle Umsetzung kam bei den Beteiligten sehr gut an. „Das farbenfrohe Graffiti ist ein Hingucker. Wir haben viele junge Mitarbeiter, die sich sicher dafür begeistern werden“, so Marcus Wirthwein, Vorstand Technik bei Wirthwein. (sf)