Auf Basis der in Patch Artist definierten Daten zu Geometrie, Position und Ausrichtung der Patches lässt sich mit dem Plug-in automatisiert ein detailgetreues Abbild des Patchlaminates generieren. Dabei wird die Kontur jedes einzelnen Patches herangezogen, um Faserorientierungen und Überlappungsbereiche zu modellieren. Zur Analyse, die auf Sublayer- ebenso wie auf Patch-Ebene erfolgen kann, können Ply-basierte Schalenmodelle, aber auch Solid- und Kohesivzonenmodelle genutzt werden.