Messsystem installiert unter zentralem Trockentrichter (Bildquelle: Eprom)

Messsystem installiert unter zentralem Trockentrichter (Bildquelle: Eprom)

Aufgrund der schnell verfügbaren Daten, eröffnet die Messtechnik neue digitale Optionen bei der Prozessüberwachung und Qualitätssicherung. Fehlerteile und Ausschuss werden signifikant reduziert. Die Sensoren können Feuchtegrade ab 10ppm in hygroskopischen Materialien präzise detektieren. Das Basis-System besteht aus einem Inline-Sensor sowie dem Controller. Eine Erweiterung auf  acht oder mehr Sensoren ist problemlos möglich. Über LAN-Schnittstellen kann das System in die zentrale Prozessüberwachung und -dokumentation eingebunden werden. Es ist absehbar, dass die Sensoren einen neuen Qualitäts-Standard bei gespritzten oder extrudierten Produkten schaffen. Sowohl die schnelle Messdatenerfassung als auch die lückenlose Dokumentation sind Vorteile, die mit konventionellen Feuchtemessgeräten nie realisierbar waren.