Der Chemiekonzern Lanxess und das kanadische Unternehmen Standard Lithium planen eine Zusammenarbeit zur kommerziellen Gewinnung von batteriefähigem Lithium aus der Sole in El Dorado, Arkansas, USA. Beide Parteien prüfen derzeit die Gründung eines Joint Ventures. Lanxess betreibt in El Dorado, drei Anlagen zur Herstellung von Bromprodukten. Das Brom wird dabei aus der am Standort geförderten Sole gewonnen, die auch Lithium enthält.

Lithium aus Sole

„Innovation heißt für uns auch, neue Nutzungen für bestehende Produkte zu entwickeln. Die Kooperation mit Standard Lithium befindet sich noch in einer sehr frühen Phase, könnte uns aber spannende Perspektiven in einer zukunftsweisenden Industrie eröffnen“, sagte Matthias Zachert, Vorstandsvorsitzender Lanxess.

Derzeit wird die technische und wirtschaftliche Machbarkeit des Projekts geprüft. Für die geplante Zusammenarbeit wird Lanxess Zugang zu seiner bestehenden Infrastruktur am Standort gewähren. Standard Lithium wird auf dem Werksgelände eine Pilotanlage errichten und betreiben. Das kanadische Unternehmen hat ein innovatives Verfahren für die Extraktion von hochreinem Lithium direkt aus Solen entwickelt.

Am Standort El Dorado verarbeitet Lanxess täglich mehrere Millionen Liter Sole, die in Brunnen gefördert und über Pipelines zu den Produktionsanlagen transportiert werden. (sf)