Ideal für einfache Pick-and-Place-Anwendungen:  
der neue Linearroboter (Bildquelle: Krauss Maffei)

Ideal für einfache Pick-and-Place-Anwendungen:
der neue Linearroboter (Bildquelle: Krauss Maffei)

Das Konzept basiert auf drei verschiedenen Programmierstufen, welche untereinander gewechselt werden können. Vorteil: Das System ermöglicht unterschiedlichen Bedienern in der Produktion, abhängig von ihrem Erfahrungslevel und der Anwendung, flexibel in ihrem präferierten System zu arbeiten. Unerfahrene Bediener werden in Level 1 vom Pick-and-Place-Wizard durch den Inbetriebnahme-Prozess mit Fragen und einfachen Auswahlfeldern geführt. Level 2 und Level 3 sind frei programmierbar und sorgen mit ihrer graphischen und textbasierten Ablaufprogrammierung vor allem erfahrenen Spritzgießverarbeitern eine Plattform für ihre Ansprüche. Im Vergleich zu herkömmlichen Steuerungen ermöglicht die neue Version einen sehr schnellen Einstieg in den Automationsprozess. Die Inbetriebnahme erfolgt deutlich schneller, und zwar um bis zu 30 Prozent.