Mit der optionalen OPC-UA-Anbindung wird die lizenzfreie Einbindung des LSR-Dosiersystems in das Produktionsleitsystem ermöglicht. (Bildquelle: Elmet)

Mit der optionalen OPC-UA-Anbindung wird die lizenzfreie Einbindung des LSR-Dosiersystems in das Produktionsleitsystem ermöglicht. (Bildquelle: Elmet)

Dies ermöglicht die Kommunikation und den automatisierten Informationsaustausch von Maschine zu Maschine in Echtzeit. Verarbeiter können Rezepte und Parameter gemeinsam mit den Maschinendaten abspeichern und Parameter für das Dosiersystem direkt in der Steuerung der Spritzgießmaschine einstellen und abfragen. Damit wird Anwendern ein lizenzfreier Weg zur Einbindung des Dosiersystems in das Produktionsleitsystem ermöglicht. Das Dosiersystem ist für die Großserienfertigung hochwertiger Teile ausgelegt. Es eignet sich für Schussgewichte von unter 0,1 Gramm bis zu mehreren Kilogramm, für 200-l- und 20-l-Gebinde und Materialviskositäten von 9.000 mPas bis 3.000.000 mPas, auch bei großen Viskositätsunterschieden zwischen den Komponenten. Die Technologie wurde in Zusammenarbeit mit Engel, Schwertberg, Österreich, bereits realisiert, die Anbindung an Maschinen anderer Hersteller ist in Vorbereitung.