Mit einem Bauvolumen von 300 x 300 x 400 mm ist das System in verschiedenen Fertigungsbereichen einsetzbar. Für eine erhöhte Flexibilität in der Produktion und Automatisierung können Anwender – abhängig von der Systemkonfiguration – zwischen verschiedenen Lösungen wählen: ein, zwei oder vier Laser, unterschiedliche Laserleistungen von 400 oder 1.000 Watt, fester oder variabler Fokus, verschiedene Arten von Beschichtern, neue und erweiterte Belichtungsstrategien, manuelles oder automatisiertes Bauteil-Handling, verschiedene Monitoring-Optionen zur Überwachung des Bauprozesses und drei verschiedene Spannsysteme. Anwender können zudem zwischen zwei Pulverdosiersystemen für komplette Baujobs ohne Nachzufüllen wählen: eine Befüllung von unten, wodurch man unabhängig von der Korngrößenverteilung des Werkstoffes ist; und eine automatisierte Befüllung von oben, über die ein geschlossener Kreislauf sichergestellt werden kann. Das System ist mit dem Shared-Modules-Konzept des Unternehmens kompatibel. Manuelle oder automatisierte Peripheriemodule und Transportlogistik sorgen hierbei für eine effiziente Versorgung gleich mehrerer Metallsysteme.