Manuli Stretch ist ein weltweit führender Hersteller von PE-Folien mit einer Produktionskapazität von weit über 200.000 t/a. (Bildquelle: Manuli Stretch Deutschland)

Manuli Stretch ist ein weltweit führender Hersteller von PE-Folien mit einer Produktionskapazität von weit über 200.000 t/a. (Bildquelle: Manuli Stretch Deutschland)

Dies geht aus einer Pressemitteilung des Risikokapitalgebers Credito Fondiario in Rom hervor, der im Zusammenhang mit dieser Aktienübernahme und der geplanten Restrukturierung des Folienherstellers ein Darlehen an Manuli Stretch in Höhe 12 Mio. EUR bewilligt hat. Mit der Übernahme durch Oxy Capital wurden auch bestehende Bankkredite des Folienherstellers in Höhe von rund 55 Mio. EUR umstrukturiert.

Manuli Stretch steht nun unter der direkten Kontrolle von Oxy Capital, das mit Unterstützung von Industrieberatern einen Wachstumsplan für den Folienhersteller erarbeitet hat. Durch Veränderungen in der Produktions- und Vertriebsstruktur soll der Absatz der Produkte gesteigert und die Produktionseffizienz bestehender Anlagen verbessert werden. Außerdem soll der Firmenname Manuli Stretch in ‚M Stretch‘ geändert werden.

Manuli Stretch beziehungsweise die M Stretch-Gruppe ist ein führender Hersteller von flexiblen Polyethylenverpackungen mit insgesamt etwa 600 Mitarbeitern. Der konsolidierte Umsatz im Jahr 2017 betrug rund 280 Mio. EUR bei einem Ebitda von von 9 Mio. EUR. Der Folienhersteller betreibt insgesamt vier Produktionswerke, davon eines in Schkopau, Deutschland. (dw)