Der Anlagenbauer Dr. Collin hat eine Mikro-Extrusionsanlage für medizinische Garne nach Thailand geliefert und dort in Betrieb genommen. (Bildquelle: Dr. Collin)

Der Anlagenbauer Dr. Collin hat eine Mikro-Extrusionsanlage für medizinische Garne nach Thailand geliefert und dort in Betrieb genommen. (Bildquelle: Dr. Collin)

Die Mikro-Extrusionsanlage wurde in enger Zusammenarbeit mit der Universität Chiang Mai und unter Leitung von Prof. Dr. Winita Punyodomc sowie Dr. Robert Molloy entwickelt. Damit ist die Universität in der Lage, erstmals im Land medizinische Garne für verschiedenste Anwendungen zu herzustellen. „Die Anlage dient der Herstellung medizinischer Produkte, die es unserem Partner ermöglicht, die neu entwickelten Nahtfilamente gemäß ISO 13485 auf internationalem Niveau zu produzieren“, erklärt Corné Verstraten, Chief Strategy Officer des Anlagenbauers.

Nach der Inbetriebnahme der Anlage im September 2018 folgt nun der Produktionsstart. An der erfolgreichen Abwicklung des Projekts war auch das Unternehmens LMS beteiligt, der thailändische Geschäftspartner von Dr. Collin. (dw)